Schimpfworte, Knutschfleck, Penis-Pickel & Ritzen!

Meine Eltern haben was gegen meine Ausdrucksweise!

i-see-you: Meine Eltern sind eigentlich total locker. Aber sie haben was dagegen, dass ich "Scheiße" oder so sage. Und sie haben was dagegen, dass ich mit meinen Freundinnen über Sex oder so rede. Dürfen die uns das überhaupt verbieten?

Dr.-Sommer-Team: Je älter du wirst, umso klarer wird dir, dass es Sinn macht, je nach Situation unterschiedliche "Sprachen" zu sprechen. Wenn du zum Beispiel in einem Vorstellungsgespräch Worte wie "Scheiße" benutzt, hast du deutlich schlechtere Karten die Ausbildungsstelle zu bekommen. Auch deinen Lehrern gegenüber kommt so eine Ausdrucksweise nicht gut. Denn so zu reden gilt dort als schlechtes Benehmen.

Du tust dir also selbst einen Gefallen, wenn du solche Schimpfworte nur benutzt, wenn du mit Leuten zusammen bist, die es normal finden, so zu reden. Sonst eckst du damit nur an und die Leute nehmen dich nicht ernst.

Und was das Reden über Sex angeht: Da sind Eltern oft empfindlich. Denn viele denken sich: "Wenn die schon drüber reden, dann tun sie's auch!" Außerdem ist es vielen Eltern peinlich, weil sie selbst nicht gelernt haben, über Sex zu reden.

Mein Tipp dazu: Sprecht weiter über Sex, wenn ihr das wollt. Aber möglichst nicht in Gegenwart deiner Eltern. Erspar ihnen auch detaillierte Erzählungen über eure Sexthemen. Dann ersparst du dir so sinnlose Diskussionen, worüber du reden darfst und worüber nicht.

Übrigens: Verbieten können sie dir nur, in ihrer Gegenwart bestimmte Themen anzusprechen oder Worte zu benutzen. Aber wie heißt es so schön: Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß!

Mehr Infos zum Thema:

» Benimm dich!

» Eltern: Was dürfen die eigentlich?

» Eltern: So kriegst du, was du willst!