Pilzinfektionen (Candidosen)

Pilzinfektionen (Candidosen)
Eine Pilzinfektion macht sich durch ein starkes Jucken im Intimbereich oder bräunlichen Ausfluss bemerkbar.

Pilzinfektionen kann man sich leider überall holen: auf öffentlichen Toiletten, in Schwimmbädern, in der Sauna ... Verspürst du ein starkes Jucken im Intimbereich oder hast du bräunlichen, übel riechenden Ausfluss aus der Scheide, musst du einen Arzt aufsuchen.

Wie wird die Infektion übertragen?

Eine Pilzinfektion in der Scheide und im Genitalbereich (auch bei Jungs) kann auch entstehen, ohne dass du sexuellen Kontakt hattest.

Die Verursacher sind Hefepilze, die praktisch überall vorhanden sind. Sie können sich durch äußere Einwirkungen wie beispielsweise Stress, zu enge luftundurchlässige Kleidung, Benutzung öffentlicher Toiletten, oder durch die Einnahme bestimmter Arzneimittel, stark vermehren und Reizungen im Genitalbereich und in der Scheide hervorrufen.

Bist du erstmal an einer Pilzinfektion erkrankt, kannst du deinen Partner anstecken!

Die häufigsten Symptome!

Mädchen:Beim Mädchen treten Rötungen, Schwellungen und starker Juckreiz in der Scheide auf. Weißer, manchmal auch bröckeliger Ausfluss kommen ebenso vor, wie schmerzhaftes Brennen beim Wasserlassen.

Junge: Jungs haben oft weniger Beschwerden als Mädchen. Die Eichel rötet sich etwas und es bilden sich meist kleine Pünktchen. Manchmal brennt es auch beim Pinkeln und es juckt im Genitalbereich.

Das musst du tun!

Spürst du eins oder mehrere der genannten Symptome, musst du sofort einen Arzt aufsuchen! Er verschreibt dir pilzabtötende Tabletten, Scheidenzäpfchen oder Salbe.

Bei reglemäßiger Behandlung ist die Pilzinfektion nach ein bis zwei Wochen ist ausgeheilt. Auch dein Sexualpartner muss sich sofort von einem Arzt untersuchen lassen. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass er sich bei dir angesteckt hat, ist groß.

Mögliche gesundheitliche Folgen?

Eine Pilzinfektion hat keine langfristigen Folgen für deine Gesundheit. Aber sie ist eben extrem nervig, da sie immer wieder auftreten kann.

So kannst du dich schützen!

Am besten schützt du dich vor einer Infektion, indem du die allgemeinen Hygieneregeln beachtest. Vor allem im Schwimmbad und in öffentlichen Toiletten. Also zum Beispiel die Hände waschen, bevor du Scheide oder Penis berührst und den direkten Kontakt mit der Klobrille vermeiden. Aber 100prozentigen Schutz bietet das nicht. Denn es gibt viele Faktoren, die eine Pilzinfektion auslösen können.

Deinen Partner kannst du schützen, indem ihr beim Geschlechtsverkehr immer ein Kondom benutzt.

Meldepflicht beim Gesundheitsamt:

Nein, Pilzinfektionen sind nicht meldepflichtig!

Zurück zur Übersicht . . .