Pille danach ohne Eltern-Info?

Pille danach ohne Eltern-Info?

Tamara, 15: Ich habe vorhin mit meinem Freund geschlafen. Und dabei ist er irgendwie kurz vor dem Orgasmus abgerutscht und das Kondom in mir stecken geblieben. Wir sind nicht sicher, ob Sperma ausgelaufen ist. Weil ich nichts riskieren will, brauche ich jetzt die Pille danach. Aber wie ist das eigentlich: Wann müssen die Eltern darüber informiert werden? Ich hab nämlich panische Angst, dass der Arzt meiner Mutter davon erzählt. Bitte helft mir.

Dr.-Sommer-Team: Mit 15 Jahren ist das möglich!

Liebe Tamara,

Du bist alt genug, um Sex haben zu dürfen und ihr habt mit einem Kondom verhütet. Das war verantwortungsbewusst, auch wenn Euch dann eine Kondompanne passiert ist. Es ist genau richtig, jetzt nichts zu riskieren und die Pille danach zu nehmen.

Die Pille danach bekommst Du mit 15 Jahren normalerweise von einem Frauenarzt, auch ohne dass Deine Eltern informiert werden müssen. Wenn der Arzt in einem Gespräch den Eindruck bekommt, dass Du reif genug dafür bist, kann er nämlich die Verschreibung ohne Information oder Zustimmung Deiner Eltern verantworten. In einigen Fällen geht das auch schon mit 14 Jahren, selten bei noch jüngeren Mädchen. Aber auch das ist nicht ausgeschlossen.

Wenn Du Sorge hast, dass der Arzt es doch erzählen könnte, frag nach. Es ist aber so, dass ein Arzt auch bei jugendlichen Patienten Schweigepflicht hat. Und das wird er oder sie Dir gern bestätigen, wenn Du das Thema ansprichst.

Also warte nicht länger und hole Dir ein Rezept. Je eher Du die Pille danach nimmst, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Du eine ungewollte Schwangerschaft damit verhindern kannst.

Dein Dr.-Sommer-Team

Mehr Infos:

» Die Pille danach! Worauf es ankommt…

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

» Alle Infos rund um die Pille findest Du hier!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.