Oma will unseren Hund weggeben!

Oma will unseren Hund weggeben!

Denise, 13: Wir haben seit einem Jahr einen neuen Hund, nachdem unser alter gestorben ist. Jetzt will meine Oma den Hund weggeben, weil die Hundesteuer teurer geworden ist und mein Bruder wegen seiner neuen Lehrstelle tagsüber nicht mehr mit dem Hund rausgehen kann. Jetzt hab ich gesehen, dass Oma schon eine Anzeige in der Zeitung aufgegeben hat, um einen neues Herrchen für meinen Hund zu finden. Ich hab schon 1000 Mal versucht mit ihr zu reden. Aber der Hund soll weg. Was kann ich nur tun, um meinen Hund zu behalten?

Dr.-Sommer-Team: Findet eine neue Hundefamilie, die Du besuchen kannst!

Liebe Denise,

das ist ja traurig. Vor einem Jahr hast Du erst Deinen früheren Hund verloren und jetzt sollst Du schon wieder von Deinem neuen Haustier Abschied nehmen. Doch Deine Oma wird sich bestimmt überlegt haben, ob ihr ihn nicht doch behalten könnt. Oder? Und wenn Ihr Euch zu Hause nicht genug um ihn kümmern könnt, muss sie leider ein neues Zuhause für ihn suchen. Nur so kann Deine Oma dafür sorgen, dass es Deinem Hund in Zukunft gut geht. Denn er braucht eine Familie, die sich täglich mehrmals um ihn kümmern kann. Trotzdem muss der Abschied nicht für immer sein. Vielleicht kannst Du noch mal mit Deiner Oma reden. Bitte sie darum, dass sie für Deinen vierbeinigen Freund nach einer Familie sucht, die in Eurer Nähe wohnt. Dann kannst Du ihn dort besuchen. Oder ihr bietet der neuen Hundefamilie an, dass ihr den Hund gern mal am Wochenende zu Euch nehmt, wenn sie etwas ohne Vierbeiner unternehmen wollen. Wir wünschen Dir, dass sich Deine Oma Deinen Wunsch zu Herzen nimmt und gemeinsam mit Dir nach einer Lösung sucht!

Dein Dr.-Sommer-Team

Mehr Infos:

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.