Oh nein! Wie soll ich mich verhalten, wenn ich ihn/sie wieder sehe?

Schade, dass ich nicht weiß, wie Du riechst. Bestimmt gut!
Dagi & LionT versuchen freundschaftlich damit umzugehen

Ihr habt mal geknutscht, hattet mal ein Date oder wart sogar mal ein Paar? Seit dem ist Zeit vergangen und ihr habt länger nichts voneinander gehört! Normal. Denn niemand kann oder will zu jedem Kontakt halten, mit dem er oder sie mal etwas intensivere Stunden verbracht hat.

Doch wie es der Zufall oder vielleicht auch der Teufel will, kommt fast immer der Tag, an dem Du diesen Menschen wieder triffst. In der Stadt, beim Einkaufen, im Kino oder Schwimmbad. Besonders blöd, wenn es in der Schule so ist, wo Du dem Menschen schwer aus dem Weg gehen kannst.

Na klar willst Du jetzt eine möglichst gute Figur abgeben. Aber wie? Cool ignorieren, Smalltalk starten oder so tun, als sei alles wie früher? Schwierige Frage und nicht für jeden Fall eindeutig zu beantworten. Doch ein paar Tipps gibt es immer, die die größten Katastrophen verhindern.

Er/sie hat Dich noch nicht gesehen?
Dann überlege Dir, ob Du auf die Begegnung unbedingt zusteuern musst oder Dich vielleicht doch lieber aus dem Staub machst. Du musst Dich nicht jeder Herausforderung stellen, wenn Deine Nerven ein Aufeinandertreffen gerade nicht gut überstehen würden.

Es ist nur ein Wiedersehen. Du wirst es überstehen, auch wenn es peinlich ist.
Es ist nur ein Wiedersehen. Du wirst es überstehen, auch wenn es peinlich ist.

Du bist schon erkannt worden?
Jetzt kannst Du kurz rüber lächeln oder winken und in Deiner Tasche wühlen, um schnell so zu tun, als würdest Du telefonieren. Oder Du springst schnell in den nächsten Bus oder biegst nach einer kleinen Begrüßungsgeste einfach in den nächsten Laden oder das nächste Klassenzimmer ab. Das wird natürlich schnell  und zu Recht als Ausweichen gedeutet. Aber was soll`s!?  Wenn Du kein Interesse an einem Gespräch hast, ist dieses Vorgehen nur logisch.  

Er/sie spricht Dich an?
"Hi. Wie geht`s? Was machst du so?" OMG. Jetzt gibt es kein Ausweichen mehr. Wenn Du das bevorstehende Gespräch nicht genießen kannst, halte es kurz. Bleib auf jeden Fall so normal wie möglich. Erzähle ehrlich nur das, was Du wirklich preisgeben willst.

Fragt oder redet der andere zu viel, kannst Du den Verlauf Eures Gesprächs in die Hand nehmen. Zum Beispiel so:  

  • Wir haben uns lange nicht gesehen. Erzähl mal, was bei dir los war (Spieß umdrehen).
  • Du hast mir damals sehr wehgetan. Ich hab wirklich keine Lust auf Smalltalk mit dir heute. (Klartext reden kommt selbstbewusst rüber.)
  • Ich treffe mich gleich mit Freunden. Lass uns ein anderes Mal reden… (Klar, dass Du das nicht wirklich willst.)
  • Wenn Du wirklich etwas über mich wissen möchtest, hättest du mich ja schon mal anrufen können. (dann gehen!!!)
  • Lass mal gut sein. Ich glaube, wir haben uns nichts mehr zu sagen. (umdrehen, weggehen)
  • Bitte lass uns einfach versuchen ganz normal zu bleiben. Es hat eben nicht geklappt mit uns. (nicht angreifen aber ausbremsen)
  • Ich empfinde immer noch was für Dich und kann schlecht aushalten, wenn wir hier nur so quatschen. Bitte mach es mir nicht so schwer und lass mich mal für eine Zeit in Ruhe. (Das hilft, wenn einer „befreundet bleiben“ will und es den anderen quält.)
  • Das war ja lustig/schräg/abgefahren damals mit uns. Wie ist es bei dir weitergegangen mit der Liebe? (von Dir ablenken)

Dir ist es einfach nur peinlich?
Dann sag es. "Oh, Mann ist mir das peinlich, dich hier zu treffen, nach dem, was zwischen uns war." Du nimmst Dir und dem anderen den Druck, jetzt obercool sein zu wollen. Denn Deinem Gegenüber geht es vielleicht nicht anders, auch wenn er oder sie nach außen gefasst wirkt.

Es geht auch: "Lieber würde ich jetzt im Erdboden versinken, als mit dir hier zu stehen." Oder: "Ich bin ja sonst nicht auf den Mund gefallen, aber jetzt fällt mir gerade gar nichts ein." Vielleicht auch: "Ich wünschte, dieser Moment wäre schon vorbei." So weiß der/die andere gleich, was Phase ist.

Mancher ist auch froh über eine zufällige Begegnung...
Eine zufällige Begegnung kann auch ein Glücksfall sein...

Kichern und Lachen gehören übrigens dazu, wenn man eine peinliche Situation bewältigen und verarbeiten muss. Das trägt zu Deiner Entspannung bei. Also nimm es sportlich und mit Humor, wenn Du nicht so richtig entspannt bleiben kannst. Du kannst es in dem Moment eh nicht mehr ändern.

Du willst den Kontakt noch?
Vielleicht war Eure Pause unfreiwillig und Du freust Dich wirklich, ihn oder sie wieder zu sehen. Dann sag es. "Ich hab so gehofft, dass wir uns noch mal sehen." Oder: "Ich bin froh, dich zu sehen. Ich hab oft an dich gedacht. Wie geht es dir?" Gib ein bisschen was von Dir preis und mach es dem anderen damit leichter, auch auf Dich offen zuzugehen. So sparst Du Dir unnützes Geplänkel.