Nein sagen will gelernt sein. Die zwei wichtigsten Regeln!

Nein sagen will gelernt sein. Die zwei wichtigsten Regeln!
Nein sagen will gelernt sein. Die zwei wichtigsten Regeln!

1. Verschaff dir Bedenkzeit!

Oft fühlen wir uns überrumpelt. Dann rutscht uns schnell ein Ja heraus, obwohl wir eigentlich Nein sagen wollten. Deshalb: Mach es dir zur Regel, nicht mehr spontan Ja zu sagen! Nimm dir eine Bedenkzeit und überleg erstmal in Ruhe, ob du etwas wirklich tun willst oder nicht.

Du kannst dann zum Beispiel sagen:

"Ich weiß noch nicht. Ich sag dir in 10 Minuten Bescheid!"

"Dräng mich nicht! Ich muss erstmal nachdenken!"

"Darüber muss ich erstmal ne Nacht schlafen!"

So gewinnst du Zeit, kannst dir erstmal Gedanken machen, jemanden um Rat fragen oder dir Infos besorgen, die du für eine echte Entscheidung brauchst.

2. Sag klar und bestimmt ab!

Wenn du dich entschieden hast, zu etwas Nein zu sagen, dann mach das auch! Achte darauf, dass du dabei nicht aggressiv oder arrogant wirkst. Die Erfahrung zeigt, dass ein klares, höfliches und gut begründetes Nein von den meisten Menschen viel eher akzeptiert und respektiert wird.

Du kannst dann zum Beispiel sagen:

"Tut mir leid aber ich will das nicht machen, weil ich schon etwas Wichtiges vorhabe!"

"Nein, ich hab das jetzt schon so oft gemacht! Jetzt sollte sich mal jemand anderes darum kümmern!"

"Sorry, aber das ist dein Problem und ich sehe nicht ein, warum ich mich darum kümmern soll!"

"Ich versteh ja, dass es dir wichtig ist, aber damit musst du selbst klarkommen!"

"Heute kann ich dir unmöglich helfen! Aber morgen Nachmittag hab ich Zeit!"

Weiter zu: Nein sagen - Die wichtigsten Tipps!

Zurück zur Übersicht . . .