Nachts einen BH?

Nachts einen BH?

Melli, 12: Ich möchte gern wissen, ob ich den BH ausziehen sollte, wenn ich schlafen gehe. Oder kann ich ihn auch anlassen? Was ist besser?

Dr.-Sommer-Team: Wähle, was am bequemsten ist!

Liebe Melli,

es ist sicher nicht schädlich, wenn Du nachts Deinen BH anbehältst. Aber warum möchtest Du das? Ist es nicht besonders entspannend, wenn Du unter der Bettdecke nicht mehr durch unnötige Kleidung eingeeng wirst? Selbst ein bequemer BH hinterlässt doch Hautabrücke. Oder er zwickt, wenn Du im Traum in Deinem Bett rumwülst und Träger oder Körbchen verrutschen. Die Form Deiner Brüste kannst Du jedenfalls durch nächtliches Tragen eines BHs nicht beeinflussen. Und auch sonst fällt uns kein triftiger Grund für einen Nacht-BH ein. Es sei denn, Du möchtest später mal Deinen Schatz damit in Stimmung bringen. Die Haut mag es jedenfalls, wenn sie atmen kann und nirgends eingeschnürt wird von engen Nähten, BH-Bügeln, Bündchen oder Gummizügen. Wähle also die Kleidung für den Schlaf, mit der Du Dich richtig wohl fühlst. Das kann ein schöner Pyjama sein, Deine Unterwäsche, ein T-Shirt von Deinem Schatz oder ein Nachthemd. Einige Menschen fühlen sich sogar ganz nackt unter der Decke am wohligsten. Probier es einfach mal aus, was Dir am besten gefällt.

Dein Dr.-Sommer-Team

Mehr Infos:

» Mode-Beratung: Alles über Sport-BHs!

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.