Meine Freundschaften sind einseitig?

Frage des Tages - 17.09.: Meine Freundschaften sind einseitig?
Frage des Tages - 17.09.: Meine Freundschaften sind einseitig?

Laura, 14: Ich habe das Gefühl, dass ich immer zu viel für Personen gebe. Wenn meine Freunde ein Problem haben oder Hilfe brauchen, komme ich sofort und helfe. Und ich schreibe ihnen oft, dass ich sie lieb habe. Aber dann kommt immer nur ein „Ich dich auch“ zurück. Und wenn ich mal ein Problem habe, wird mir immer nur oberflächlich geholfen. Und wenn ich dann sauer auf sie war, verzeihe ich immer schnell. Bin ich denn meinen Freundinnen nicht so wichtig, wie sie mir? Ich bin so oft enttäuscht von ihnen.

 

Dr.-Sommer-Team: Dann verkleinere den Kreis Deiner Auserwählten!

Liebe Laura,

Hilfsbereitschaft ist eine tolle Eigenschaft, die Du Dir bewahren solltest. Du musst vielleicht nur noch lernen, bei wem Dein Engagement richtig aufgehoben ist und wer es zu schätzen weiß. Und das ist manchmal gar nicht so leicht.

Mach Dir klar, dass kaum ein Mensch mehr als fünf oder zehn sehr gute Freunde hat, auf die er jederzeit zählen kann. Oft sind es einer oder zwei, die Menschen auf lange Sicht zu ihrem ganz engen Kreis zählen möchten. Natürlich hat jeder auch noch ein Menge anderer Freunde und Bekannte, mit denen man sich gut versteht. Aber mit allen auf Dauer so eng zu sein, wie Du es anbietest – das können und wollen gar nicht alle.

Viele nehmen leider lieber von anderen, als das sie selber etwas geben. Das sind nicht die Richtigen für Dich. Also schau Dich um, welchen Deiner Freunde Du wirklich vertraust, welche auch für Dich da sind und von sich aus gern den Kontakt zu Dir halten wollen. Das sind die, auf die Du Deine Energie richten kannst. Die anderen können ja weiter Deine Freunde sein. Schraub aber Deinen Wunsch nach einer intensiven Beziehung zu jedem etwas zurück. Den werden die meisten nicht erfüllen.

Nimm das nicht so persönlich und hänge ihnen nicht hinterher. Biete bei alltäglichen und zwischenmenschlichen Problemen nur denen Hilfe an, die sie wollen und auch mal für Dich da sind. Alle anderen werden ihre Probleme auch ohne Dich lösen.

Bist Du trotzdem ungefragt für jeden da, erwarte keinen Dank sondern freu Dich darüber, dass Dir das Helfen gut getan hat. Achte erst auf Deine Bedürfnisse und überleg, was andere vielleicht brauchen. Überlege: Passt das zusammen? Und dann weißt Du, was zu tun ist und ob etwas zu tun ist.

Dein Dr.-Sommer-Team

 

Mehr Infos:

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.