Meine Freundin hat mich beklaut!

Meine Freundin hat mich beklaut!

Samantha, 14: Meine beste Freundin hat mir gestern fünf Euro geklaut. Ich war nur kurz oben um meine Schuhe zu holen. Und als ich wiederkam, waren die fünf Euro weg. Wir haben das Geld dann gemeinsam gesucht, aber nicht gefunden. Meine Freundin meinte dann, dass sie nur die fünf Euro dabei hat, die ihre Mutter ihr gegeben hat. Das glaube ich ihr aber nicht. Was soll ich jetzt machen?

Dr.-Sommer-Team: Bitte sie, ehrlich mit Dir zu sein!

Liebe Samantha,

Du fühlst Dich von Deiner Freundin beklaut, hast es aber nicht mit eigenen Augen gesehen. Da das Geld weg ist, ist es natürlich verständlich, dass Du sie verdächtigst. Einen Beweis hast Du aber nicht. Und das macht das Ganze so schwierig. Deshalb rede am besten noch mal mit ihr. Erkläre ihr, dass es Dir seit dem Ereignis schwer fällt, ihr zu vertrauen. Du könntest ihr zum Beispiel ein Angebot machen: „Wenn das Geld bald wieder in meinem Zimmer auftaucht oder Du es mir wieder gibst, werde ich niemandem davon erzählen. Es ist mir wichtig, das aus der Welt zu schaffen, weil ich Dir wieder vertrauen möchte. Jeder macht ja mal etwas, was ihm hinterher Leid tut.“ Vielleicht gelingt es ihr so, ihren Fehler wieder auszubessern – wenn sie es denn getan hat. Wenn sie dabei bleibt, dass sie es nicht war, musst Du Dich entscheiden: Schwamm drüber oder bleibendes Misstrauen. Keine leichte Entscheidung, denn fünf Euro sind viel Geld und Vertrauen ist eine wichtige Sache zwischen Freunden. Sprich am besten noch mal mit Deinen Eltern, wie sie darüber denken. Denn die fünf Euro fehlen Dir ja jetzt. Und das brauchst Du nicht vor ihnen zu verheimlichen. Du kannst ja nichts dafür.

Dein Dr.-Sommer-Team

Mehr Infos:

» Unsere Freundin lügt ständig!

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.