Lieb ich ihn noch?

Auf Dauer mehr Frust als Lust in der Beziehung: Dann mach Schluss!
Auf Dauer mehr Frust als Lust in der Beziehung: Dann mach Schluss!

Dragoonangel: Also ich bin mit einen Jungen zusammen und ich weiß, dass er mich immer noch liebt. Aber ich bin mir meinen Gefühlen nicht mehr sicher. Ich weiß, dass er der erste ist, bei dem mein Herz richtig geklopft hat und ich Kribbeln im Bauch hatte bei einem Kuss. Aber jetzt spüre ich kein Kribbeln kein Herzklopfen, nichts! Was ist, wenn es nicht mehr kribbelt und so? Wie erfahre ich dann, ob ich ihn noch liebe? Soll ich Schluss machen oder nicht? Ich will im ja nicht wehtun! Könnt ihr mir sagen, wie ich jetzt handeln soll, was am besten wäre? Und wie man erkennt, ob man jemanden noch liebt auch wenn das Kribbeln und so nicht mehr da ist?

Dr.-Sommer-Team: Frisch Verliebte haben's da leichter. Sie spüren all die Anzeichen, die das Verliebtsein so mit sich bringt: Sehnsucht, Herzklopfen, Kribbeln im Bauch, Lust den anderen zu berühren, ständig zusammen sein wollen und auch im Kopf dreht sich alles nur um den Liebsten . . .

Wenn aus Verliebtsein Liebe wird!

Irgendwann wird's ruhiger. Dann kommt die Phase, wo sich die Aufregung des Verliebtseins legt und das Einzug hält, was man Liebe nennt. Das ist dann eher ein Gefühl der stillen Zufriedenheit und Freude. Dann kribbelts seltener und wenn du deinen Schatz mal ne Woche nicht siehst, bringt dich das nicht gleich um.

Du siehst: Es muss nicht gleich alles vorbei sein, nur weil dein Herz keine großen Sprünge mehr macht, wenn du an deinen Freund denkst. Denn es ist völlig normal, wenn sich die Gefühle für den anderen mit der Zeit etwas beruhigen.

Mach den Beziehungs-Check!

Wenn du herausfinden willst, ob deine Gefühle für ihn noch für eine Beziehung reichen, dann beantworte dir die folgenden Fragen:

» Vergisst du öfters Verabredungen mit ihm?

» Bist du lieber mit mit deinen Freundinnen zusammen als mit deinem Freund?

» Denkst du öfters so Sachen wie: "Hoffentlich will er jetzt nicht mit mir schmusen!"?

» Wünschst du dir manchmal, dass er sich öfters mit seinen Freunden trifft?

» Geht er dir mit seiner Art in letzter Zeit oft auf die Nerven?

» Streitet ihr euch öfter als früher?

» Bist du als Paar lieber gemeinsam mit der Clique unterwegs als mit ihm allein?

Wenn du die meisten dieser Fragen mit einem klaren Ja beantwortest, dann hat sich deine Liebe zu ihm bereits verabschiedet.

Dann gibt's zwei Möglichkeiten . . .

Sprich mit ihm!

Sag ihm, wie sich deine Gefühlen verändert haben. Hör dir an, wie er darüber denkt. Vielleicht gibt's ja noch ne Chance, dass ihr euch wieder näher kommt. Doch das klappt nur, wenn ihr beide bereit seid, an eurer Beziehung zu arbeiten.

Mach Schluss!

Für euch beide ist es viel schmerzlicher, wenn du versuchst mit ihm zusammen zu bleiben, obwohl du das im Grunde deines Herzens gar nicht mehr willst. Dann ist es nur fair, wenn du ihm so bald wie möglich sagst, das du die Beziehung beenden willst. Falls es dir schwer fällt, ihm das direkt zu sagen, kannst du ihm auch einen Brief schreiben. Aber gib ihm auf jeden Fall die Gelegenheit, noch mal persönlich mit dir drüber zu sprechen.