Kinderwunsch in der Pubertät!?

Kinderwunsch in der Pubertät!
Kinderwunsch in der Pubertät!

Hast Du auch schon mal in einen Kinderwagen geguckt und gedacht: "Oh wie süß! Ich will auch so ein Baby!"? Wir erklären Dir, warum dieser Wunsch ganz normal ist, auch wenn Du noch im Jugendalter bist.

Fruchtbarkeitsparty!?

Vor allem Mädchen in der Pubertät spüren es oft ganz deutlich: den Wunsch, eines Tages Kinder haben zu wollen! Die erste Regel zeigt ihnen, dass ihr Körper dazu bereit ist. Leider feiern die wenigsten dieses besondere Ereignis, weil die Regel vielen körperlich unangenehm ist. Dabei bringt sie das Wunder mit sich, dass irgendwann ein kleiner Mensch in einer Frau entstehen kann. Warum also nicht einen "Frauentag" planen, der das angemessen würdigt?

Der Kinderwunsch entsteht!

Durch die hormonelle Umstellung der Pubertät wird alles darauf vorbereitet, dass ein Mädchen irgendwann Mutter werden kann. Die Brüste wachsen, der Zyklus setzt ein, das Becken wird breiter damit später ein Baby Platz darin hat. Da ist es nur zu klar, dass der Sinn dieser Veränderungen bei Mädchen in einem deutlichen Kinderwunsch spürbar wird. Mädchen erleben dieses Kinderwunschgefühl übrigens meist früher und klarer als Jungen, denen es in der Pubertät eher fremd ist.

Jetzt schon Mutter werden?

Die Jugendzeit ist eine Phase, in der Du selber erwachsen wirst und viele neue Erfahrungen mit Deinem Körper, mit anderen Menschen und der Liebe machst. In dieser Zeit ein Kind zu bekommen, finden die meisten Mädchen deshalb noch zu früh. Deshalb kümmern sie sich um sichere Verhütung, wenn sie mit einem Jungen Geschlechtsverkehr haben wollen. Auf diese Weise kannst Du als Mädchen Deinen Kinderwunsch bewahren, bis Du Dich alt genug und bereit für ein Kind fühlst.

Wenn Du Dich trotzdem mit kleinen Kindern oder Babys umgeben möchtest, werde zum Beispiel Babysitter. Das kannst Du mit oder ohne Babysitterkurs. Höre Dich in der Nachbarschaft um, wer Deine Hilfe gebrauchen könnte. Oder bewirb Dich für einen Praktikumsplatz in einer Kinderkrippe oder einem Kindergarten. Dort kannst Du Deine ganze Freunde an Kindern den Kleinen widmen.

Babysitten bringt übrigens auch zusammen mit dem Freund Spaß. Du erfährst nicht nur, wie Dein Freund über Kinder denkt und mit ihnen umgeht. Es gibt noch einen Vorteil: Denn wer weiß, wie anstrengend Babys sein können, achtet meist noch besser auf sichere Verhütung.

» Infos über sichere Verhütung gibt es hier!