Kaum Gefühle: Bin ich zu feucht beim Sex?

Trainier deinen PC-Muskel!

Deine Scheide, besonders der Scheideneingang - die so genannte orgastische Manschette - ist von Muskelringen umgeben. Führt dein Partner beim Sex seinen Penis in deine Scheide ein, kannst du durch wiederholtes An- und Entspannen des PC-Muskels deine Scheide verengen.

Auf diese Weise übst du sanften Druck auf seinen Penis aus. Das ist für euch beide total erregend. Und so hat die Scheidenwand viel mehr Kontakt zum Penis. Und die Reibung ist dann bei den rein-raus Bewegungen beim Geschlechtsverkehr viel intensiver.

Was ist das für ein Muskel? Wo ist der und kann man den spüren? Man kann! Probier's einfach mal aus: Wenn du das nächste Mal pinkeln musst, dann stopp mittendrin einfach mal den Strahl. Mach das ein paar Mal hintereinander: Pinkeln - stoppen - weiterpinkeln - stoppen - weiterpinkeln . . .

Der Muskel, den du einsetzt, um das Pinkeln zu stoppen, ist dein PC-Muskel! Aber der Muskel kann mehr als nur das Pinkeln kontrollieren. Das Anspannen des PC-Muskels stimuliert auch deine inneren Geschlechtsorgane. Dadurch werden beim Sex Glückshormone (Endorphine) im Körper ausgeschüttet, die eine seelische Hochstimmung auslösen.

Außerdem ist der PC-Muskel für das rhythmische Zusammenziehen der Scheide beim Orgasmus verantwortlich. Das gehört zum "Orgasmusprogramm" deines Körpers und funktioniert automatisch. Je stärker er sich dabei zusammenziehen kann, umso intensiver sind die Gefühle beim Höhepunkt - sowohl für dich, als auch für deinen Partner.

Wie du deinen PC-Muskel trainierst, erfährst du hier:

» Mehr Spaß am Sex mit PC-Muskeltraining!

Weiter zu: Zeig deinem Freund, was dir Lust macht!