Ist das Liebeskummer? Obwohl wir nicht zusammen waren?

Ist das Liebeskummer? Obwohl wir nicht zusammen waren?

Nicolas, 16: Ich habe vor etwa drei Jahren meinen Schwarm kennen gelernt. Wir gehen in dieselbe Klasse. Und vor zwei Monaten hab ich ihr gesagt, dass ich sie liebe. Vor einer Woche habe ich sie gefragt, ob wir zusammen sein wollen. Sie hat geantwortet, dass es zwischen und nie was geben wird. Vorgestern habe ich sogar im Unterricht geweint, als ich sie gesehen haben und an ihre Worte denken musste. Ist das Liebeskummer, obwohl wir nicht zusammen waren? Und wenn ja: Was kann ich dagegen tun?

Dr.-Sommer-Team: Klar. Unerfüllte Liebe tut immer weh!

Lieber Nicolas,

Liebeskummer haben auch Menschen, die mit ihrem Schwarm nie zusammen gekommen sind. Sie sind deswegen besonders traurig, weil sich ihre Liebe gar nicht erst erfüllt hat. Das ist genau so schmerzhaft, wie eine ungewollte Trennung.

Wie lange Liebeskummer dauert, ist von Mensch zu Mensch verschieden. So lange, wie Du schon verliebt bist, kann es durchaus einige Wochen dauern, bis das Schlimmste vorbei ist. Um das traurige Gefühl zu bewältigen, ist weinen ein heilsamer Weg. Vielleicht tut es Dir gut, Dich eine Zeit zurück zu ziehen und Deinen Gefühlen Luft zu machen. Dabei helfen tut auch Ablenkung. Nimm Dir etwas vor, wobei Du nicht oder so wenig wie möglich an das Mädchen denken musst.

In der Klasse kannst Du ihr natürlich nur schwer aus dem Weg gehen. Aber vielleicht ist es wenigsten möglich, dass Du Deinen Platz so wählst oder wechselst, dass Du sie nicht ständig sehen musst. An einem der Tische vor ihr zu sitzen wäre schon eine Hilfe. Den Rest muss die Zeit bringen. Aber es wird besser. Vertraue darauf!

Dein Dr.-Sommer-Team

Mehr Infos:

» Tipps gegen Liebeskummer findest Du hier.

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.

 

» Alles zum Thema "Liebeskummer" findest Du hier.