Ich will nichts von ihm!

Ich will nichts von ihm!

Paulina, 15: Ein echt guter Freund von mir ist wohl ziemlich in mich verknallt. Er äußert das, indem er sich körperlich sehr an mich ranmacht. Er kitzelt, massiert, streichelt oder umarmt mich oft. Das gibt mir irgendwie ein blödes Gefühl, weil ich nicht dieselben Gefühle für ihn habe, wie er für mich. Das hab ich ihm auch schon gesagt, aber da hat er seine Zuneigung abgestritten und trotzdem weiter gemacht. Andere fragen uns schon, ab wir zusammen sind. Was soll ich jetzt tun? Noch mal reden? Abweisend zu sein fällt mir schwer, weil ich ihn als Freund so gern mag.

Dr.-Sommer-Team: Geh etwas auf Abstand, wenn er hartnäckig bleibt!

Liebe Paulina,

es ist schwer, einem total verliebten Menschen klar zu machen, dass sich seine Liebe nicht erfüllen wird. So scheint es auch bei Deinem Kumpel zu sein: Er gibt wahrscheinlich die Hoffnung nicht auf, dass er Dein Herz doch noch für sich gewinnen kann. Und das ist verständlich, wenn er Dich liebt. Für Dich ist sein Bemühen jedoch zu viel des Guten, was auch absolut nachvollziehbar ist.

Geredet hast Du schon mit ihm. Wenn er sich jetzt nicht Dir zu Liebe etwas zurückhält, hilft es nur, noch deutlicher zu werden. Das ist schwer, wenn Du den Jungen als Freund sehr schätzt. Doch Du hilfst Euch beiden aus dieser unbehaglichen Situation, wenn Du weiterhin konsequent zu Deinen freundschaftlichen Gefühlen stehst.

Du kannst ihn nett auf jeden unerwünschten Körperkontakt hinweisen. Zum Beispiel so: "Das ist mir zu viel/zu nah. Bitte lass das!" Oder: "Ich weiß, dass Du es lieb meinst. Und trotzdem möchte ich das nicht." Es wird ihm wahrscheinlich jedes Mal einen kleinen Stich geben. Aber Du kannst ihm diese Enttäuschung nicht ganz ersparen, wenn Du Deinen eigenen Gefühlen treu bleiben möchtest.

Eine andere Möglichkeit ist es, ein wenig auf Abstand zu gehen. So machst Du es vor allem ihm leichter, weil er nicht mehr so viele Möglichkeiten bekommt, sich Dir körperlich anzunähern. Doch dann musst Du in Kauf nehmen, Deinen Kumpel weniger zu sehen. Oft hilft es beiden, weil sich beide ohneeinander wieder entspannen und neu ordnen können, wenn der andere nicht ständig in der Nähe ist. Probiere es aus. Wenn es Dir damit besser geht, ist es auch gut für Dich. Er muss leider mit seinem Kummer selber fertig werden. Dabei kannst Du ihm nicht helfen. Also: Sei weiter ehrlich mit ihm und handle nach Deinen Bedürfnissen. Dann ist es gut für Dich. Und das zählt!

Dein Dr.-Sommer-Team

Mehr Infos:

» "Nein" sagen zu Verliebten! Wenn Du nichts von ihm/ihr willst…

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!