Ich will nicht, dass er SB macht!

Frage des Tages 27.01.15: Ich will nicht, dass er SB macht!
Frage des Tages 27.01.15: Ich will nicht, dass er SB macht!

Franzi, 15: Ich bin bald für eine Woche weg und habe Angst, dass sich mein Freund in der Zeit selbstbefriedigt. Mich stört das! Was kann ich dagegen tun?

 

Dr. Sommer-Team: Das ist seine Sache!

Liebe Franzi,

Du kannst niemandem verbieten sich selbstzubefriedigen. Auch nicht Deinem Freund. Denn Sex mit sich selbst ist etwas, was jeder mit sich ausmachen kann. Das steht nicht nur Deinem Freund zu, sondern auch Dir. Machst Du es nicht, wenn Ihr länger getrennt seid?

Du provozierst entweder Streit oder Heimlichkeiten, wenn Du Deinen Freund mit Nachdruck darum bittest, sich in Deiner Abwesenheit nicht selber zu befriedigen. Beides kann nicht in Deinem Sinne sein.

Hast Du Dich mal gefragt, was genau hinter Deiner Ablehnung von SB bei ihm steht? Stört Dich der Gedanke, dass er dabei sexuelle Fantasien entwickelt, die vielleicht nicht mit Dir zu tun haben? Oder befürchtest Du, dass er dabei Pornos guckt? Vielleicht fällt es Dir schwer, das zu akzeptieren. Doch Du solltest jetzt damit anfangen. Es ist nämlich absolut seine Sache, ob er es macht und wie er es macht.

Vielleicht kannst Du es unter einem anderen Aspekt besser akzeptieren: Bei der SB kann er sich befriedigen, ohne dass er dafür fremdgehen muss. Es ist also eine wunderbare Art, trotz der Abwesenheit des Partners bis zum Wiedersehen sexuelle Lust spüren zu können. Außerdem besteht ja auch die Möglichkeit, dass er gar nicht tut, während Du weg bist.

Er muss darüber jedenfalls keine Rechenschaft ablegen – und Du auch nicht. Probier es doch mal aus in der Woche, wie Du es selber findest. SB ist ja kein Fremdgehen sondern Sex mit sich selbst. Entdecke den Spaß daran!

Dein Dr.-Sommer-Team

 

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.