Ich wäre so gern ihre beste Freundin!

Ich wäre so gern ihre beste Freundin!

Laura, 12: Ich hab eine Freundin, deren beste Freundin ich so gern wäre. Bin ich aber nicht. Ich kenne sie seit dem Kindergarten und kämpfe richtig um sie, mache ihr Geschenke, frag sie nach Verabredungen und so weiter. Aber sie sagt nicht mal „danke“. Ich komme mir so blöd vor. Oft macht sie mir Hoffnung, dass sie meine BFF sein will, und dann lässt sie mich wieder fallen. Soll ich aufgeben, oder weiter um sie kämpfen?

Dr.-Sommer-Team: Verbiege Dich nicht für sie!

Liebe Laura,

um die Zuneigung dieses Mädchens zu bekommen, bist Du bereit, viel zu geben. Allerdings hast Du schon gemerkt, dass diese Zuwendungen eher einseitig von Dir ausgehen. Wie lange willst Du das noch machen? Wie lange soll Dir das Mädchen noch zeigen, dass sie offenbar nicht Deine aller beste Freundin werden möchte?

Weißt Du: Freundschaft kann man nicht erzwingen. Und auch wenn es weh tut, versuche loszulassen. Mach Dich nicht länger selber klein, in dem Du versuchst, ihr alles Recht zu machen, ihr zu gefallen und sie mit Geschenken für Dich zu gewinnen. Das klappt nicht. Jedenfalls jetzt nicht. Versuche mit anderen Mädchen Freundschaften zu haben, die zu schätzen wissen, was Du als Freundin zu geben hast. Und wenn Du erfährst, wie schön so eine gegenseitige Freundschaft sich anfühlt, wirst Du das andere Mädchen bald nicht mehr so sehr an Deiner Seite vermissen. Ganz sicher. Probier es aus.

Dein Dr.-Sommer-Team

Mehr Infos:

» Test: Welcher Freundschaftstyp bist Du?

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.