Ich soll mein Zimmer aufräumen!

Ich soll mein Zimmer aufräumen!

Frank, 15: Meine Mutter will immer, dass ich mein Zimmer aufräume. Sie sagt, dass sie nicht dulden wird, wie mein Zimmer aussieht. Und sie droht mir mit Strafen, wenn ich es nicht ändere! Darf sie das?

Dr.-Sommer-Team: Handelt einen Kompromiss aus!

Lieber Frank,

Zimmer aufräumen ist ein Dauer-Stress-Thema zwischen Eltern und ihren jugendlichen Kindern. Feste Regeln oder Gesetzte gibt es dafür logischerweise nicht. Deshalb ist es aber auch besonders kompliziert, die unterschiedlichen Ansichten über den akzeptablen Zustand eines Jugendzimmers zusammen zu bringen.

Da hilft es nur, einen Kompromiss zu finden, für den beide Parteien Zugeständnisse machen müssen. Dein Zimmer ist zwar Dein Zimmer und damit ein Raum, den Du nach Deinem Geschmack "gestalten" kannst. Es darf jedoch nicht so ausarten, dass Essenreste gammeln, dreckiges Geschirr stehen bleibt, Müll die Einrichtung versaut oder Klamotten und Handtücher nass in den Ecken liegen und spakig werden.

Denn damit entstehen Schäden, die durch Aufräumen nicht rückgängig gemacht werden können. Dafür müssten dann die Eltern aufkommen, wenn sie das wieder beseitigen oder neu anschaffen wollten. Verständlich, dass sie dazu keine Lust haben. Oder?

Deshalb kannst Du anbieten, dass Du zum Beispiel auf diese Dinge achten wirst. Ob dann Deine Schulsachen oder Klamotten auf dem Boden, Bett oder Schreibtisch liegen, könnte wiederum Dir überlassen sein, wenn die Sachen nicht darunter leiden.

Strafen anzudrohen ist übrigens meist ein hilfloser Versuch von Eltern, ihren Willen durchzusetzten.Das klappt aber in der Pubertät der Kinder meist nicht mehr und sorgt normalerweise nur für noch mehr Stress. Aber Mega-Stress und Strafen kannst Du vermeiden. Zeig Deiner Mutter, dass Du alt genug bist, um mit Reden und Verhandeln gemeinsam einen Kompromiss zu finden. Nur nach ihrer Nase sollte es nämlich in dieser Sache auch nicht gehen.

Noch kannst Du nun mal leider nicht machen, was Du willst. Das ist blöd, aber die Realität, solange ihr zusammen wohnt. Wenn es Dich nervt, plane so gut wie möglich, wann und wie Du unabhängig werden kannst.

Dein Dr.-Sommer-Team

Mehr Infos:

» Stress mit den Eltern? So diskutierst Du richtig!

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.