Ich schäme mich für meine Brust!

Frage des Tages - 20.10.2014: Ich schäme mich für meine Brust!
Frage des Tages - 20.10.2014: Ich schäme mich für meine Brust!

Gloria, 14: Ich hab vor zwei Tagen mit meinem Freund geschlafen und er wollte mir dann auch mein Oberteil ausziehen. Das war mir total unangenehm. Deshalb hab ich ihm gesagt, dass er das lassen soll. Der Grund ist, dass ich mich für meine Brust schäme. Wie kann ich das ändern?

 

Dr.-Sommer-Team: Es braucht Zeit, den Körper anzunehmen.

Liebe Gloria,

Du bist nun schon den großen Schritt gegangen und hast mit Deinem Freund geschlafen. Das heißt, Du hast immerhin schon so viel Vertrauen in ihn und Euch, dass Du diese Intimität zugelassen hast.

Deinen ganzen Körper magst Du ihm jedoch noch nicht zeigen. Na und? Dann ist das so. Das ist eben Deine aktuelle persönliche Grenze. Es braucht einfach Zeit für jeden einzelnen Schritt, den Du Dich gegenüber Deinem Freund öffnest. Und wenn Du selber Deine Brust (noch) nicht schön findest, dann lass noch niemanden den Anblick mit Dir teilen.

Lass Dir Zeit damit, Dich vor ihm nackt zu zeigen. Es gibt schließlich auch die Möglichkeit, dass er Deine Brüste nur mal unterm Shirt berührt, wenn das für Dich okay wäre. Und irgendwann kommt der Tag, da wird es für Dich okay sein, wenn er einen ersten Blick auf Deine Brüste werfen kann. Nur eben jetzt noch nicht.

Ein bisschen Komplexe hat übrigens fast jede/r. Also verlange keine Wunder von Dir und Deinem Körper.

Gut zu wissen ist sicher für Dich, dass Jungen sich für ganz unterschiedliche Brüste begeistern können. Und die wenigsten Brüste sehen so aus wie auf Werbepostern oder Unterwäschewerbung. Schon gar nicht im Wachstum während der Pubertät. Das heißt: Selbst wenn Du Dich wegen Deiner Brust schämst, kann es sein, dass Dein Freund sie perfekt findet.

Alles hat seine Zeit im Leben. Vertrauen und Offenheit in der Beziehung auch.

Dein Dr.-Sommer-Team

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.