Ich mache nachts ins Bett!

Ich mache nachts ins Bett!

Lukas, 12: Ich mache seit fast einem Jahr regelmäßig ins Bett. Das passiert, seit ich mich in ein Mädchen verliebt habe. Was kann ich tun, damit ich nicht mehr nachts ins Bett mache?

Dr.-Sommer-Team: Dagegen gibt es Hilfe!

Lieber Lukas,

auch wenn Du das vielleicht jetzt denkst, aber Du bist nicht der einzige, dem das mit zwölf Jahren noch passiert. Es gibt nun mal Erlebnisse, die sich auf den ganzen Körper auswirken. Oft sind es Krisen, Verletzungen oder Gewalterfahrungen, die das unbeabsichtigte nächtliche Urinieren auch bei jungen Jugendlichen auslösen können. Es kann aber auch das völlig überwältigende Gefühl der ersten großen Liebe Dein inneres Gleichgewicht durcheinander gebracht haben. Solange Du tagsüber nur bewusst pinkelst und ohne Schwierigkeiten den Weg zum Klo schaffst, ist das ein Zeichen dafür, dass körperlich bei Dir alles in Ordnung ist. Es scheint also Deine Seele etwas Unterstützung darin zu brauchen, die neuen Gefühle zu bewältigen, die dieses Mädchen in Dir ausgelöst hat. Und dafür gibt es Fachleute. Sprich mit Deinen Eltern darüber, dass Du gern mit einem Arzt oder Psychologen sprechen möchtest. Sie werden ja wissen, dass Du nachts ins Bett machst und sich auch Gedanken über eine Lösung machen. Zusammen mit ihrer Hilfe könntest Du Dir zum Beispiel einen Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeuten suchen. Ihm kannst Du anvertrauen, was in Dir los ist und er wird Dir mit Deinem Anliegen helfen können. Und zwar schneller, als Du es vermutlich allein bewältigen wirst. Also trau Dich und nimm Unterstützung an.

Dein Dr. Sommer-Team

Noch mehr Infos:

» Adressen von Beratungsstellen gibt es hier!

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.