Ich komm einfach nicht los von ihm/ihr – und jetzt?

Ohne einander? Der Gedanke daran kann schon wehtun!
Ohne einander? Der Gedanke daran kann schon wehtun!

Du hast einen Korb bekommen, aber musst trotzdem ständig an ihn/sie denken! Das ist schmerzhaft. Und leider müssen wir Dir sagen, dass es kein Wundermittel dagegen gibt. Doch Du kannst einiges tun, damit der Liebeskummer nicht mehr ewig Deinen Alltag dominiert. Hier erfährst Du, wie Du es angehen kannst.

1)    Geduldig mit Dir sein!

Jeder Mensch braucht seine ganz individuelle Zeit, um Liebeskummer wegen unerwiderter Liebe zu verkraften. Bei einigen Dauert es einige Wochen und Monate. Manche brauchen aber auch viel länger. Also erwarte nicht von Dir, dass bis übermorgen los sein zu müssen. Auch wenn es das ist, was Dir sicher am liebsten wäre.

Allein in Erinnerungen schwelgen ist okay - nur nicht mehr ewig! Das Leben geht wirklich weiter!
Allein in Erinnerungen schwelgen ist okay - nur nicht mehr ewig! Das Leben geht wirklich weiter!

2)    Zieh Dir Deinen Kummer mal richtig rein!

Es klingt vielleicht ein bisschen masochistisch. Doch es hilft, wenn Du Liebesfilme schaust und Liebeslieder hörst, die Deinen Tränen freien Lauf verschaffen. Begib Dich für einige ungestörte Stunden in diese Phase, in der Du fast zerfließt vor Kummer und Selbstmitleid. Irgendwann kommen keine Tränen mehr. Und dann bist Du ein ganzes Stück weiter.

3)    Mach Dir ein neues Motto!

Mit ihm oder ihr hat es nicht geklappt. Okay. Das ist aber kein Grund, sich in den kommenden Wochen vor der Welt zu verstecken oder irgendwie neutral in ihr rumzulaufen.
Gib Dir einen liebevollen Tritt in Deinen eigenen Hindern, mach Dich morgens wieder schick, triff Dich mit Freunden und mach Dir etwas zum Motto wie: Jetzt geb ich erst mal richtig Gas! Oder: Der hat meine Tränen nicht mehr verdient.

Er soll sehen, wie gut es mir auch ohne ihn geht. Vielleicht auch: Sie ist süß, aber es gibt noch viele andere süße Mädels außer ihr. Und einige von ihnen werde ich jetzt kennen lernen.

Es muss etwas sein, das Dir dieses „Tschacka-Gefühl“ gibt, wenn Du morgens aufstehst oder aus dem Haus gehst. Schreib es Dir auf und platziere es irgendwo, wo Du es oftmals am Tag siehst. Dann hält die Kraft dieser Worte länger an!

istock 000018538273 large
Sich immer wieder sehen befeuert den Liebeskummer unnötig!

4)    Vermeide unnötigen Kontakt!

Je öfter Du von ihm/ihr hörst oder siehst, desto öfter wirst Du an Deinen Liebeskummer erinnert. Das macht einen fertig. Deshalb meide Orte (auch im Netz) an denen dauernd Du über diesen Menschen stolperst. Bitte auch Deine Freunde, Dir keine neuen Infos über ihn/sie zu geben.

Gemeinsam in einer Klasse kannst Du Dich nur so hinsetzen, dass Du ihn/sie nicht so oft siehst. Aber darüber hinaus, kannst Du es oft organisieren, Deinem Kummer nicht ständig durch Begegnungen neues Futter zu geben.

5)    Konzentriere Dich auf Deine Freunde!

Freunde sind wichtig, wenn Du ein Anti-Liebeskummer-Programm brauchst. Sag ihnen: Leute. Ich muss jetzt echt mal auf andere Gedanken kommen. Lasst uns oft was zusammen machen, damit ich nicht immer an ihn/sie denken muss.