Ich hab keine Freunde!

Ich hab keine Freunde!
Ich hab keine Freunde!

Torben, 15: Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich hab keine Freunde und weiß echt nicht, woran das liegen kann. Meine Klassenkameraden beachten mich einfach nicht. Jeden Morgen sehe ich, wie sie sich unterhalten, lachen und Spaß haben. Mich macht das dann total traurig. Könnt ihr mir helfen?

Dr.-Sommer-Team: Geh auf die anderen zu!

Lieber Torben,

natürlich gibt es Dir ein Gefühl von Einsamkeit, wenn Du Dich allein neben den anderen stehen siehst. Denn Du wünschst Dir, auch mit zu lachen und dabei zu sein! Also werde aktiv! Warte nicht, bis endlich jemand zu Dir sagt:"Komm doch zu uns!" Denn leider passiert das sehr selten. Es liegt also vor allem an Dir, Kontakt zu Deinen Mitschülern aufzunehmen. Was interessiert Dich besonders an ihnen? Über was würdest Du gern mit ihnen sprechen? Überleg in Ruhe. Wenn Du eine Idee hast, dann nimm Deinen Mut zusammen und geh auf einen oder eine von ihnen zu. Frage etwas, was Dich interessiert. Über Schule, Hobbys, Wochenende, Kinofilme . . . Möglichst etwas, wofür Ihr das Interesse teilt. Denn das verbindet. Und so entsteht ein erstes Gespräch zwischen Euch. Es geht nicht von heute auf morgen. Aber je öfter Du Dich traust, auf andere zuzugehen, desto leichter wird es. Viele Jungen und Mädchen lernen ihre Freunde und Freundinnen übrigens auch durch ihre Hobbys kennen. Ein Mannschaftssport hat zum Beispiel den Vorteil, dass Du durch das Training und Spiel immer mit anderen im Austausch bist - ohne extra auf sie zugehen zu müssen. In Sport-Vereinen ist das nicht teuer und Du lernst jede Menge Gleichaltrige kennen. Also los! Werde aktiv!

Dein Dr.-Sommer-Team!

Mehr Infos zum Thema:

» Selbstbewusstsein: Das macht dich richtig stark!

» 6 Tipps gegen Schüchternheit!

» Workshop: So wirst du selbstbewusster!

» Ausstrahlung: So holst du alles aus dir raus!

» So erkennst Du falsche Freunde!

» Du hast eine Frage an uns? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!