Ich hab einen Scheidenpilz!

Ich hab einen Scheidenpilz!
Ich hab einen Scheidenpilz!

Elena, 12: Ich glaube, dass ich einen Scheidenpilz habe. Was soll ich tun? Zum Frauenarzt gehe ich noch nicht, also kann der mir auch nicht helfen. Könnt Ihr mir Tipps geben, wie ich das loswerden kann?

Dr.-Sommer-Team: Hilfe gibt es ohne Rezept in der Apotheke

Liebe Elena,

wenn Du einen Scheidenpilz hast, musst Du nicht unbedingt zu einer Frauenärztin. Es gibt in der Apotheke schon rezeptfreie Mittel, die erfolgreich gegen Scheidenpilz sind. Allerdings kosten sie Geld. Also rede mit Deiner Mutter und sage ihr, was Du brauchst. Sonst müsstest Du es ja selber bezahlen. Und das ist wirklich zu viel, um das Taschengeld dafür herzugeben. Deine Mutter wird recht sicher selber schon Erfahrung damit gemacht haben. Denn irgendwann erwischt so ein Pilz mal jede Frau. Auch, wenn sie noch keinen Sex hatte. Wenn Du die Salbe und das Vaginalzäpfchen benutzt hast, verschwinden die Beschwerden schnell. Trotzdem könntest Du Deinen Scheidenpilz als Anlass nehmen, einen ersten Termin beim Frauenarzt zu machen. Es ist oft so, dass Mädchen entweder wegen Beschwerden oder wegen Verhütung ihren ersten Besuch beim Gynäkologen machen. Überleg es Dir. Dann kann der Arzt auch gleich checken, ob Du wieder ganz gesund bist. Und Du kannst ein paar Fragen stellen, die Dich vielleicht zum Thema körperliche Entwicklung interessieren.

Dein Dr.-Sommer-Team

Mehr Infos:

» Krankhafter Ausfluss: Das können die Ursachen sein!

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.