Hilfe, mein Freund schaut Pornos!

Das kannst du tun!

Dich von deinem Freund zu trennen, ist keine Lösung! Denn du wirst immer wieder auf Jungs treffen, die Pornos schauen und sich dabei befriedigen. Besser ist es, wenn du dich mit der Situation auseinandersetzt.

Mach dir klar, dass Pornos zu gucken einfach seine Art ist, mit seinen sexuellen Bedürfnissen außerhalb eurer Beziehung umzugehen. Dadurch nimmt er dir nichts weg. Akzeptier einfach, dass er seine Lust auch noch auf diese Weise befriedigt. Das ist weder pervers noch unnormal.

Sprich noch einmal mit deinem Freund! Aber mach ihm keine Vorwürfe, sondern bitte ihn, dir zu erklären, warum er Pornos braucht, obwohl er doch Sex mit dir hat. Erzähl ihm auch von deinen Befürchtungen. Also zum Beispiel, dass er dich vielleicht langweilig oder unattraktiv findet. Frage ihn, ob das stimmt. Nimm seine Antworten ernst und tu sie nicht als Ausflüchte ab. Warum sollte er dich anlügen?

Da du schon volljährig bist, könntest du ihn auch drum bitten, dass er sich mal gemeinsam mit dir so einen Porno anschaut. "Find ich total eklig", denkst du jetzt vielleicht. Dann überleg aber mal, ob es wirklich fair von dir ist, aus seiner Pornoguckerei ein Riesending mit großen Folgen für eure Beziehung zu machen, obwohl du nicht einmal genau weißt, was ihm das bedeutet. Kann ja sein, dass du ihn danach besser verstehst und dass du so begreifst, dass keine der Pornodarstellerinnen eine Konkurrenz für dich ist.

Sei mal ganz ehrlich zu dir selbst und erinnere dich daran, wie oft du in deinen sexuellen Fantasien schon mal Sex mit anderen Jungs hattest. Vielleicht sogar mit dem ein oder anderen, den du aus der Schule kennst. "Aber das sind ja nur Fantasien", wirst du jetzt vielleicht sagen. Bei Pornofilmen ist das nicht anders. Das sind auch nur Fantasien, die mit der Wirklichkeit nichts zu tun haben.

Tu was für dein Selbstbewusstsein! Denn es tut dir nicht gut, wenn du dich durch so ein Ereignis total aus der Bahn werfen lässt. Statt dich jetzt in deinem Schneckenhaus zu verkriechen, solltest du dein Problem lieber zum Anlass nehmen, dir deiner Stärken und deiner Attraktivität wieder mehr bewusst zu werden.

Flirte mal wieder und freu dich daran, wenn du ein positives Feedback bekommst. Tu was, das dir Anerkennung einbringt und genieß das. Zieh dich mal wieder sexy an und nimm es als Kompliment, wenn sich die Jungs nach dir umdrehen . . .

Aus diesem Selbstbewusstsein heraus wirft es dich nicht mehr um, wenn dein Freund mal wieder Pornos guckt. Im Gegenteil: Vielleicht sagst du dann sogar so was zu ihm wie: "Wenn du dich mit deinem Filmchen aufgewärmt hast, komm rüber und schlaf mit mir!" Was meinst du, wie überrascht der guckt!

Zurück zum Artikel . . .