Hilfe, er befriedigt mich nicht!

Das kannst du tun!

» Sprich mit ihm! Sag deinem Freund, dass nur wenige Mädchen allein durch das rein-raus des Penis in der Scheide zum Orgasmus kommen. Die meisten - wahrscheinlich auch du - brauchen dazu zusätzlich die Stimulation mit der Hand an ihrem Kitzler. Zeig ihm, wie's geht!

» Übernimm die Regie! Da sich dein Freund kaum zurückhalten kann, macht's doch einfach so: Lass dich zuerst von deinem Freund mit der Hand oder der Zunge zum Orgasmus bringen. Danach lass ihn rein. Dann ist es nicht mehr tragisch für dich, wenn er schnell kommt.

» Oder macht's umgekehrt! Erst kommt er. Dann muss ja noch nicht Schluss sein. Jetzt ist sein erster Druck weg und nun kann er dich mit viel Lust und Zeit mit Hand und/oder Zunge befriedigen. Das macht ihn wieder scharf. Und wenn ihr wollt, könnt ihr dann noch mal miteinander schlafen. Beim zweiten Mal dauert's bei ihm auch schon länger. Und wenn er dich dabei - zum Beispiel in der Löffelchen-Stellung - zusätzlich mit der Hand an deiner Klitoris erregt, kommst du vielleicht sogar noch ein zweites Mal.

Du siehst: Ihr habt ne Menge Möglichkeiten, euren Sex total lustvoll zu gestalten. Ihr müsst nur miteinander reden und euch zeigen, was ihr braucht.

Übrigens: Dass er bei seiner letzten Freundin länger konnte, braucht für dich keine Rolle zu spielen. Das ist nun mal bei jedem Girl etwas anders. Es könnte sogar ein Kompliment für dich sein. Vielleicht erregst du ihn ja viel mehr als sie. Denn warum sollte er sonst bei dir schneller kommen?

Zurück zum Artikel . . .