Hepatitis C (Leberentzündung Typ C)

Hepatitis C
Hepatitis C überträgt sich über das Blut eines Infizierten. Daher sind Drogenkonsumenten, die sich Spitzbestecke teilen, besonders gefährdet.

Anstecken kannst du dich über das Blut eines Infizierten. Besonders gefährdet bist du, wenn du als Drogenkonsument das Spritzbestecke infizierter Menschen benutzt. Befinden sich noch Blutreste an der Nadel, können diese in den Körper gelangen und dich anstecken. Manchmal kann Hepatits C auch durch sexuelle Praktiken übertragen werden, wenn es dabei zu Verletzungen bzw. zum Blutaustausch kommt.

Wie wird die Infektion übertragen?

Übertragen wird diese Infektion in erster Linie durch Blut. Drogenkonsumenten, die Spritzbestecke infizierter Menschen benutzen, können sich leicht anstecken. Lässt du dich tätowieren oder piercen, achte auf die Hygieneumstände deines Tatoo/Piercingstudios! Auch bei Sexualkontakten kann Hepatitis C übertragen werden! Hast du eine offene Wunde in deinem Intimbereich und schläfst ohne Verhütung (Kondom!) mit einer infizierten Person, die ebenfalls eine kleine Verletzung hat, kannst du dich möglicherweise anstecken!

Die wichtigsten Symptome!

Meistens treten nur schwache grippeähnliche Symptome auf. Diese sind oftmals verbunden mit Übelkeit.

Das musst du tun!

Treten diese Symptome bei dir auf, musst du dich sofort von einem Arzt untersuchen lassen! Wird die Infektion gleich behandelt, kann die Krankheit geheilt werden!

Mögliche gesundheitliche Folgen?

50 bis 80 Prozent aller unbehandelten Infektionen verlaufen chronisch, das heißt "lang andauernd"! Nur ein kleiner Teil der Erkrankten kann erfolgreich behandelt und wieder gesund werden.

So kannst du dich schützen!

Ein geeigneter Impfstoff ist leider noch nicht verfügbar. Auch hier gilt: Kondome und Dental Dams (bei Oralverkehr) schützen dich vor einer Ansteckung!

Meldepflicht beim Gesundheitsamt: Achtung!!! JA, diese Erkrankung ist meldepflichtig!