Hepatitis B (Leberentzündung Typ B)

Hepatitis B
Hast du Sex ohne Kondom mit unterschiedlichen Partnern, erhöht sich das Risiko einer Ansteckung mit Hepatitis B.

Hepatitis B wird durch Viren übertragen. Du kannst dich sowohl beim ungeschützten Geschlechtsverkehr, beim Oralverkehr, als auch beim Küssen mit infizierten Personen anstecken. Typische Anzeichen einer Erkrankung sind: Übelkeit, Erbrechen, Gelbsucht! Hast du ungeschützten Sex mit wechselnden Sexualpartnern, erhöht sich das Risiko einer Ansteckung!

Wie wird die Infektion übertragen?

Das Virus befindet sich in fast allen Körperflüssigkeiten und ist sehr leicht übertragbar. Hauptsächlich infizierst du dich auf sexuellem Wege durch ungeschützten Geschlechtsverkehr. Eine Ansteckung beim Küssen ist jedoch auch möglich! Lässt du dich tätowieren oder Piercen, solltest du unbedingt darauf achten, dass die Hygienevorschriften eingehalten werden. Bei Nichtbeachtung dieser Vorschriften ist die Gefahr der einer Infektion sehr hoch!

Die wichtigsten Symptome!

Wie bei Hepatitis A: Gelegentliche Übelkeit, Erbrechen und grippeähnliche Symptome sind typisch für eine Infektion. Gelbsucht (d.h. gelbe Haut, heller Stuhlgang und dunkler Urin), kommen gelegentlich auch vor.

Das musst du tun!

Die akute Infektion wird in der Regel nicht behandelt. Dein Arzt wird dich über den weiteren Ablauf informieren.

Mögliche gesundheitliche Folgen?

Bei ca. 10 bis 15 Prozent der Infektionen tritt keine Heilung ein. Die Folge ist ein so genannter chronischer Verlauf. Dabei treten dann meistens nur schwache Symptome auf. Nach Jahren kann eine chronische Hepatitis B zu schweren Leberfunktionsstörungen führen.

Achtung! Solange die Krankheit nicht geheilt ist, bleibst du für andere ansteckend!

So kannst du dich schützen!

Kondome vermindern das Ansteckungsrisiko! Gegen eine Infektion mit Hepatitis B kannst du dich auch impfen lassen. Empfohlen wird die Impfung vor allem für Jugendliche und für Menschen mit wechselnden Sexualpartnern. Bis 18 Jahren wird die Impfung von der Krankenkasse bezahlt.

Meldepflicht beim Gesundheitsamt: Achtung!!! JA, diese Erkrankung ist meldepflichtig!