Gesundheit: Was dir schadet und was nicht!

Gesundheit: Was dir schadet und was nicht!

Bild 6 / 12

Ist ab und zu mal Koma-Saufen wirklich schädlich? Ja natürlich! Koma-Saufen, Kampftrinken, Wettsaufen: Egal wie man es nennt - es geht darum, so lange Alkohol zu trinken, bis nichts mehr geht! Vor allem bei Jugendlichen in der Pubertät beschränken sich die körperlichen Folgen nicht auf den "Kater" danach. Regelmäßiges Koma-Saufen kann direkt in die Alkoholsucht führen. Besonders dramatisch wirkt sich Koma-Saufen auf das jugendliche Gehirn aus. Denn mit Beginn der Pubertät werden viele Bereiche im Gehirn komplett "umgebaut": Alte Verbindungen zwischen Nervenzellen werden gekappt, neue Verbindungen entstehen. Weil das Gehirn in dieser Zeit einer sensiblen Baustelle gleicht, schaden Alkohol, Nikotin und andere Drogen in dieser Entwicklungsphase ganz besonders und können bei exzessivem Alkoholmissbrauch zu bleibenden Schäden führen.