Fremdgegangen: Was soll ich jetzt machen?

Soll ich meinem Partner einen Seitensprung beichten?

Manchmal macht das Sinn - aber längst nicht immer!

Bei den meisten Menschen führt so eine Beichte zu einer tiefen Verunsicherung. Sie fühlen sich in ihrem Stolz gekränkt und bekommen Minderwertigkeitsgefühle. Oder sie flippen total aus, sind wütend und drohen dem/der anderen die schlimmsten Konsequenzen an. Denn Eifersucht ist ein mächtiges Gefühl, das manche Menschen komplett verrückt macht.

Steht die Beziehung auf dem Spiel? Die Beichte deines Seitensprungs ist nur dann wirklich sinnvoll und notwendig, wenn eure Beziehung ernsthaft bedroht ist. Zum Beispiel, wenn du dich neu verliebt hast oder sich daraus eine dauerhafte Affäre entwickelt. Dann wär's unfair und extrem verletzend für deinen Partner, wenn du weiterhin so tust als wär alles beim Alten. Dann muss dein Partner die Chance haben, für die Beziehung zu kämpfen. Und er/sie hat das Recht zu erfahren, was dem Fremdgeher in der Partnerschaft fehlt. Ansonsten macht eine Beichte oft mehr kaputt, als sie hilft. Es gibt endlose Diskussionen und euer Vertrauen ist zerstört.

Willst du nur dein Gewissen erleichtern? Leidest du selbst darunter, dass du fremdgegangen bist, weil dich dein schlechtes Gewissen plagt? Dann behalt es für dich! Werde dir selbst über deine Gefühle klar und versuch das nicht auf Kosten deines Partners, indem du ihn durch deine Beichte verletzt, um dein schlechtes Gewissen loszuwerden.

Habt ihr euch Ehrlichkeit versprochen? Vielleicht hast du ja eine Vereinbarung mit deinem Partner, dass ihr euch immer erzählt, wenn irgendwas mit jemand anderem läuft. Dann stehst du vor einem Problem: Sprichst du drüber und riskierst eine Auseinandersetzung, von der du nicht weißt, ob sie vielleicht zur Trennung führt? Oder schweigst du und hast ein schlechtes Gewissen, weil du damit eure Vereinbarung brichst? Ein Patentrezept gibt's da nicht. Egal ob so oder so: Manchmal muss man für seine Beziehung einfach was riskieren.

Jede/r wird mal schwach! Selbst wenn man seinem Partner Treue versprochen hat, ist es menschlich, auch mal schwach zu werden. Außerdem: Sexuelle Treue kann niemand einfordern. Der Partner kann höchstens sagen: Wenn du nicht treu bist, trenn ich mich sofort von dir, weil ich die Vorstellung nicht aushalte, dass du mit jemand anderem geschlafen hast. Das ist zwar schade, aber manchmal nicht zu ändern.

Zurück zum Artikel . . .