Fremdgegangen: Was soll ich jetzt machen?

Ist Fremdgehen gewissenlos?

Kondome sind Pflicht! Fremdgehen ist dann gewissenlos, wenn der Partner einen One-Night-Stand oder eine Affäre hat, ohne sich dabei mit Kondomen vor einer Infektion mit HIV oder anderen Geschlechtskrankheiten schützt! Weiß das der Partner nicht, kann er sich anstecken, ohne was davon zu ahnen! So ein Verhalten ist mehr als gewissenlos - es ist kriminell!

Ansonsten ist nicht das Fremdgehen gewissenlos, sondern die Art, wie viele damit umgehen: Heimlichkeiten und Lügen führen fast immer dazu, dass sich der Partner extrem verletzt und hintergangen fühlt. Klar, dass es dann kaum noch Gelegenheit gibt, dem anderen zu erklären, was ihn zu dem Seitensprung bewogen hat.

Wer sich belogen und betrogen fühlt, ist kaum noch in der Lage, die wirklichen Gründe zu verstehen und seinem Partner zu verzeihen. Vor allem dann, wenn's nicht bei einem Seitensprung geblieben ist, sondern gleich eine längere Affäre war.

Es kommt also immer darauf an, ob ein Paar realistisch ist und weiß, dass Seitensprünge nun mal vorkommen können. Solche Paare überstehen Vertrauenskrisen nach einem Seitensprung viel leichter.

Aber Paare, für die das Fremdgehen des Partners gleich das Aus bedeutet, weil sie sich dadurch persönlich vernichtet fühlen und ihnen das Selbstbewusstsein fehlt, um mit solchen Kränkungen umzugehen, setzen mit einem Seitensprung fast immer ihre Beziehung aufs Spiel.

Weiter zu: Warum reagieren viele mit Selbstzweifeln?