Fremdgegangen: Was soll ich jetzt machen?

Wann fängt Fremdgehen eigentlich an?

Jeder hat andere Grenzen: Die einen fühlen sich schon betrogen, wenn der Partner sich selbstbefriedigt oder mit nem anderen einen Augenflirt hat. Bei anderen fängt's erst beim Zungenkuss oder beim Fremdknutschen an.

Tatsache ist: Die wenigsten Paare sprechen vorher über den Fall der Fälle. Deshalb ist in vielen Beziehungen die Unsicherheit groß, wie weit man im Kontakt mit anderen eigentlich gehen darf, ohne dass gleich die Beziehung auf dem Spiel steht.

Dafür gibt's auch keine festen Regeln! Jedes Paar muss selbst herausfinden, nach welchen Regeln sie ihren Kontakt zu anderen Mädchen und Jungs leben wollen.

So kann es zu ganz unterschiedliche Einstellungen zum Thema Treue kommen:

» Manche wissen einfach, dass sie für sexuelle Treue viel zu neugierig sind und gestehen sich und ihrem Partner "Seitensprünge" zu.

» Andere kriegen schon Verlustängste, wenn der Partner jemand anderen freundlich anlächelt. Diese Paare haben besonders heftig mit Eifersucht zu kämpfen.

» Für die Mehrheit ist Sex der Knackpunkt. Sie bestehen bei der Lust auf Exklusivität! So nach dem Motto: "Woanders Appetit holen ist okay - aber gegessen wird nur zuhause!"

Tipp: Sprich mit deinem Freund oder deiner Freundin über das Thema Treue! Am besten dann, wenn es keinen aktuellen Anlass dafür gibt. Dann ist es leichter. Finde heraus, wie dein Partner über Treue und Fremdgehen denkt. Zum Beispiel, indem ihr über's Fremdgehen in eurem Freundes- und Bekanntenkreises diskutiert. Da gibt es immer irgendwelche Fälle, die als Anlass dazu dienen können.

Weiter zu: Was ist am Fremdgehen so reizvoll?