Flirten im Schwimmbad!

Flirten im Schwimmbad: 10 Tipps, wie es geht!

Hier gibt es 10 Tipps, wie Du Deinem Schwarm im Becken oder auf der Liegewiese näher kommst!

Es gibt keine bessere Jahreszeit um zu flirten, als den Sommer! Denn mit den steigenden Temperaturen wächst auch die Lust auf Liebe und Abenteuer: Die Menschen sind entspannt, haben gute Laune und sind offen für Neues - perfekte Voraussetzungen, um einen Versuch zu Unternehmen, bei Deinem Schwarm zu landen.

Und wo könnte das an einem warmen Tag besser klappen, als im Schwimmbad. Hier findest Du 10 Tipps, wie Du ihm/ ihr im Wasser oder auf dem Trockenen näher kommen kannst!

Das Gute an einem Schimmbadbesuch ist, dass Du meist nicht alleine dort bist, und Dir Deine Freundinnen/ Freunde bei einem Flirt ein bisschen helfen können. Auf der Liegewiese gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, Deinem Schwarm näher zu kommen. Ganz vorne mit dabei ist sicher das Eincremen. Wenn Ihr Euch schon kennt, und vielleicht sogar in einer Clique seid, kannst Du, wenn Du siehst, dass er/ sie gerade die Sonnencreme auspackt, beiläufig fragen, ob er/ sie Hilfe braucht.

Falls Du Deinen Schwarm immer nur aus der Ferne beobachtest, und einen ersten Schritt wagen willst, dann können Dir Deine Girls/ Boys dabei helfen: Nehmt ein Spiel mit, dass Ihr "alleine" nicht spielen könnt. Das kann ein Karten oder Brettspiel sein, am besten geeignet wäre eines, dass man in Teams spielt. Und da Dir Dein Teampartner noch fehlt, geh einfach mal rüber zu Deinem Schwarm und frag nach, ob er/ sie nicht Lust hätte mitzuspielen. So kommt Ihr einfach und unverbindlich ins Gespräch!

Wer am Beckenrand sitzt, hat meist den besten Überblick über das kühle Nass - und wird gleichzeitig von allen gesehen! Von hier aus kannst Du Deinen Schwarm beobachten und immer wieder anlächeln. Allerdings dürfen sich insbesondere die Mädchen nicht wundern, wenn sie plötzlich ins Wasser geschubst oder hineingezogen werden. Das gehört zu einem Schwimmbad-Flirt dazu, egal, in welchem Alter man ist!

Wenn Du Deinem Schwarm zusiehst, wie er/ sie im Becken seine/ ihre Bahnen zieht, dann hops ins Wasser und mach einfach mit. In der Pause kannst Du Dich mit ihm/ ihr über seine/ ihre Schwimmtechnik unterhalten, oder einfach nur nett lächeln. Gemeinsamkeiten verbinden, und daher kommt er/ sie vielleicht einfach auf Dich zu!

Wenn Ihr Euch schon kennt, könnt Ihr Euch spielerisch beim "Reiterkampf" näher kommen. Dabei nehmen sich immer zwei von Euch gegenseitig auf die Schultern, und die, die oben sitzen, "kämpfen" gegeneinander. Das bringt Fun und Körperkontakt. Aber Vorsicht: An den Badeklamotten des anderen zerren ist absolut tabu. Genauso wie übermäßiges tunken oder immer wieder Wasser in die Augen spritzen. Kleine Neckereien sind okay, aber nicht übertreiben!

Der Flirt am Sprungturm oder an den Brettern ist was für Mutige. Denn nicht jeder traut sich, hier hinunter zu springen. Doch egal, ob Du Dich traust oder nicht - ein Kompliment bei Deinem Schwarm kommt nachdem er/ sie gesprungen ist, immer gut an. Und wenn Du zu denen gehörst, Dich sich selbst auf den Sprungturm trauen, dann sind Dir anerkennende Blicke hinterher sicher.

Wenn Dein Schwarm sich zwischendurch an der Tischtennisplatte austobt, schnapp Dir eine Freundin/ einen Freund und nichts wie hin. In einer Gruppe hat man beim Rundlauf einen Riesenspaß! Statt eines Schlägers tut es im Notfall auch ein Buch oder die Hand. Hauptsache, der Ball geht über das Netz. Und wenn Ihr beide raus seid fällt es gar nicht schwer, sich zu unterhalten, obwohl man sich noch gar nicht kennt!

Egal ob groß oder klein - auf die Rutschen im Schwimmbad stehen alle! Daher kann es gut sein, dass sich auch Dein Schwarm früher oder später hier anstellt. Pass wenn möglich die Gelegenheit ab, genau zum selben Zeitpunkt an die Rutsche zu gehen und Dich hinter oder vor ihn/ sie zu stellen. Während Ihr wartet, kannst Du ihm/ ihr immer wieder Blicke zuwerfen und lächeln. Wenn Ihr beide unten angekommen seid, dann grinse ihn/ sie an und frag ganz frech "Noch mal?"

Dein Schwarm steht in der langen Schlange vor dem Kiosk? Dann pack die Gelegenheit beim Schopf! Gehe hin, und frag sie/ ihn, ob es für ihn/ sie okay wäre, Dir etwas mitzubringen, weil die Schlange so lang ist und Du unglaublichen Hunger/ Durst hast. Zum Dank lädst Du ihn/ sie dann später auf ein Eis ein!

In vielen Schwimmbädern gibt es mittlerweile Volleyballnetze oder sogar richtige Beachvolleyballfelder auf Sand. Auch hier lässt es sich prima Flirten: Entweder im Spiel gegen- oder miteinander, beim Anfeuern der Teams oder beim Zuschauen, wie Eure Freunde spielen. Verwickle ihn/ sie bevor das Spiel losgeht, oder wenn Ihr am Spielfeldrand steht, in ein Gespräch, mit dem Satz "Wetten, dass mein Team gewinnt?". Der Verlierer kann den Gewinner dann ja hinterher auf eine kalte Erfrischung einladen!

Wenn Ihr im Schatten auf der Wiese Frisbee (oder auch Federball) spielt, dann sucht Euch einen strategisch guten Platz in der Nähe des Handtuchs Deines Schwarms. Bitte Deine Freundin/ Deinen Freund, den Frisbee so zu werfen, dass er möglichst bei ihm/ ihr landet. Dann musst Du hin und den Frisbee zurück holen. Dabei kannst Du entweder fragen, ob er/ sie nicht Lust hat, mitzumachen oder einfach nur nett "Hallo" sagen und ein paar Worte wechseln, während Du Euer Spielgerät zurück holst.

Es ist Zeit zu gehen, Ihr habt Euch den ganzen Tag über angelächelt, aber nichts ist passiert? Dann warte an der Umkleide auf ihn/ sie und halte einen Zettel mit Deiner Nummer bereit. Den kannst Du ihm/ ihr dann einfach unter der Tür durchreichen. Klar, das erfordert Mut, aber Du hast nichts zu verlieren: Wenn er/ sie anruft, kommt Ihr demnächst vielleicht gemeinsam her. Als Paar.