Flirten in der Schule!

Flirten auf dem schulhof!
Flirten auf dem schulhof!

Wir sagen Dir, wie und wo Du in der Schule besonders gut flirten kannst.

Nutze die Schule zum Flirten, solange noch keine Ferien sind! Denn hier triffst Du jeden Tag auf viele Mädchen/Jungen. Und vielleicht hast Du ja schon jemanden im Auge, den Du echt süß findest. Vielleicht möchtest Du aber auch einfach nur ein bisschen üben, auf andere Jungen/Mädchen zuzugehen. Dafür ist Flirten genau das Richtige. Denn es muss nicht aus jedem Flirt ein Date entstehen. Es darf auch einfach nur Spaß bringen oder im Erfolgsfall Dein Selbstbewusstsein stärken.

Mach Dir keinen Stress, wenn das mal nicht der Fall sein sollte. Wer weiß, was Deiner Flirt-Zielperson gerade durch den Kopf geht? Vielleicht ist er/sie nicht gut drauf und mag einfach nicht flirten. Das musst Du dann nicht persönlich nehmen. Nutze die nächste Chance, die sich bietet, wenn Du in Flirt-Stimmung bist. Irgendwann klappt es sicher!

Wir sagen Dir, wie und wo Du an der Schule erfolgreich flirten kannst. Los geht’s:

 

Pausenhof:

Hier müssen alle hin, eignet sich also perfekt für den ersten Kontakt. Stell Dich mit Deinen Freunden in ihre Nähe, beobachte sie, nimm Blickkontakt auf – bis er/sie merkt, dass Du Dich für ihn/sie interessierst. Guckt er/sie betont weg? Dann lass es. Wird er/sie unsicher und rot oder lächelt sogar zu Dir rüber? Dann hast Du eine Chance! Lächle zurück! Das kommt sympathisch rüber und er/sie merkt, dass Du Dich für ihn/sie interessierst. Deine Körpersprache beim Flirten ist immer ganz wichtig!

Der nächste Schritt wäre, ihn/sie anzusprechen. Das ist am besten, wenn er/sie nicht mit der ganzen Clique unterwegs ist. Schulhof ist also schwierig. Aber es gibt andere Orte. . .

Schulcafeteria oder Pausenkiosk:

In der Schlange der Cafeteria zu stehen - oder auch beim Pausenverkauf, falls es das an Deiner Schule gibt - ist ein super Ort, um ihn/sie anzusprechen. Frag ihn/sie, welches Essen er/sie nimmt, wie er/sie das Essen findet – schon seid Ihr im Gespräch.

Fahrradständer:

Stell Dein Fahrrad neben ihres/seines, frag vorher „Ist da noch Platz?“ - und schon ist der erste Satz gesagt. Frag sie/ihn, welches Fach sie/er gleich hat, sag etwas Nettes über sein/ihr Outfit oder etwas Lustiges über den Lehrer. Wenn Du sie/ihn zum Lächeln bringst, hast Du Deinen Schwarm vielleicht schon für Dich gewonnen.

Bushaltestelle:

Geht wie beim Fahrradständer, ist aber etwas schwieriger beim Ansprechen. Mach ihm/ihr ein Kompliment – vielleicht hat er/sie heute etwas Besonderes an oder sich die Haare toll gestylt. Aber Vorsicht: Zu große Komplimente können auch plump rüberkommen oder verlegen machen: „Du bist wunderschön!“ - darauf kann er/sie nur „Danke“ sagen. Und dann? Besser ist es, ihm/ihr nicht nur ein bisschen zu schmeicheln, sondern auch noch eine Frage zu stellen. Ungefähr so: „Hey, Du hast Dir ja die Haare anders getönt! Sieht voll gut aus! Hast Du das selbst gemacht?“ Oder: „Ich finde Deine Hose voll gut. Wo hast Du die gekauft?“ Und schon entsteht ein Gespräch. Und auch wenn es vielleicht kurz ist- der Anfang ist gemacht. Jetzt heißt es: Dran bleiben, wenn Du ihn/sie toll findest!

Noch mehr Tipps:

Flirttipps für Schüchterne!