Fernbeziehung: Bist du denn der Typ dafür?

Distanzbeziehung: Die Vor- und Nachteile!

Die Vorteile:

» Erwartungsfreude: Du freust dich besonders drauf, deinen Schatz nach einer Weile wiederzusehen.

» Weniger Beziehungsstress: Ihr zeigt euch meistens nur von eurer Schokoladenseite.

» Mehr Selbständigkeit: Jeder lebt sein eigenes Leben, hat seine Freunde und seine Hobbys.

» Freunde: Eine Distanzbeziehung lässt dir mehr Zeit für andere Freundschaften.

» Keine Langeweile: Da ihr euch selten seht, geht euch selten der Gesprächsstoff aus. Es gibt immer was zu ezählen.

Die Nachteile:

» Sehnsucht: Du kannst deinen Schatz nicht dann sehen, wenn du's gerade möchtest oder brauchst.

» Erwartungen: Wenn du deinen Schatz nur selten siehst, hast du höhere Erwartungen an ihn, die er nicht immer erfüllen kann.

» Teuer: Ständig telefonieren, Mails und SMS schicken und die Reisekosten bei Besuchen - das geht ganz schön ins Geld.

» Keinen gemeinsamen Alltag: Du kannst am Alltag (zum Beispiel: Freunde, Schule, Eltern, Hobbys) deines Freundes oder deiner Freundin nur wenig Anteil nehmen. Das Leben des anderen bleibt euch also immer etwas fremd.

» Verlustangst: Euer Vertrauen wird dauernd auf die Probe gestellt. "Ist er mir auch treu?", "Liebt sie mich noch?", "Was hat er wirklich mit dem Girl, von dem er mir erzählt hat?", "Gibt ihr der Typ wirklich nur Nachhilfe in Mathe?" . . .

» Eifersucht: Wirst du leicht eifersüchtig, kann Liebe auf Distanz für dich schnell zum Gefühlschaos werden. Dann bist du oft traurig oder wütend und hast keine Freude am Leben.

Weiter zu: Tipps für Fern-Verliebte!