Fernbeziehung: Bist du denn der Typ dafür?

Tipps für Fern-Verliebte!

» Internet statt Telefon: Chattet doch mal miteinander! Die Worte des Liebsten/der Liebsten zu lesen statt immer nur zu hören, erweckt plötzlich ganz neue - manchmal auch erotische - Gefühle.

» Spontane Liebesgrüße: Ab und zu mal eine liebevolle Mail oder eine süße ECard als Liebesbeweis lässt das Herz schneller schlagen! Total niedliche Karten gibt's auch bei uns: [old:bcnode:1416]Schnuffelbären-Grußkarten![/old]

» Mehr Nähe durch Abstand: Statt täglich in Sehnsucht zu baden oder sich gemeinsam in Leid zu ertränken, schenkt euch mehr Luft zum Atmen! Deshalb: Lass mal ein oder zwei Tage vergehen, bevor ihr wieder miteinander telefoniert oder schreibt.

Bleib in dieser Zeit nicht allein, sondern gönn dir einen Abend mit deiner Clique oder deiner besten Freundin/deinem besten Freund. Spür, dass du ohne deinen Schatz gar nicht so einsam bist, wie du vielleicht glaubst.

Freu dich auf den Moment, an dem ihr wieder miteinander sprechen, euch schreiben oder sogar in die Augen sehen werdet. Denn sei mal ehrlich: Selbst wenn ihr nebeneinander wohnt, würdet ihr ja auch nicht ständig wie Kletten aufeinander hängen und euch mit Liebesschwüren besäuseln - das tut keiner Liebe gut!

» Mehr Freude durch Planung: Wer die Zeit bis zum nächsten Wiedersehen überstehen muss, tut sich viel leichter, wenn er was hat, worauf er sich freuen kann. Deshalb ist es gut, wenn ihr ein paar gemeinsame Termine im Voraus plant.

Zum Beispiel den gemeinsamen Sommerurlaub, das Treffen an deinem Geburtstag, euren traditionellen Bummel übers jährliche Stadtfest oder den Konzertbesuch bei eurer Lieblingsband. Mit der Aussicht auf das nächste Wiedersehen überstehst du sehnsüchtige Wartezeiten viel leichter.

» Telefonkosten sparen: Call by Call & VoIP!

Call by Call: Lange Telefongespräche gehen auf Dauer ins Geld. Willst du deinem Schatz in der Ferne zärtliche Worte ins Ohr flüstern, geht das mit so genannten Vorvorwahlen (Call by Call) oft viel günstiger: Du wählst die Call-by-Call-Nummer vor der Telefonnummer mit Vorwahl und telefonierst los.

Der Haken: Je nach dem, wann du telefonieren willst, musst du eine andere Nummer vorwählen. Um dabei die Übersicht nicht zu verlieren, kannst du dir im Internet kostenlos die günstigsten Anbieter zu einer bestimmten Uhrzeit auflisten lassen. So geht's:

Inland: Wohnt dein Schatz in einer anderen Stadt, guck dir mal auf der Seite www.telcolist.de die praktische Pocket-Liste an: Sie passt in jede Geldbörse oder einfach nebens Telefon.

Ausland: Wohnt dein Schatz in einem anderen Land, dann klick mal auf www.teltarif.de. Mach dort einmal deine Einstellungen im Tarifrechner und füge das Ergebnis deinen Favoriten hinzu. So kannst du es immer schnell abrufen.

VoIP: Absolut kostenlos kannst du mit deinem Schatz übers Internet telefonieren (VoIP = Voice over IP). Dazu braucht ihr beide je einen Computer mit Internetanschluss (am besten DSL), ein Headset und ein bestimmtes Programm.

Inland/Ausland: Einen kostenlosen und einfachen VoIP-Service mit guter Sprachqualität findest du z.B auf www.skype.com. Ihr müsst euch dort beide kostenlos registrieren, das Programm herunterladen und los geht's!

Zurück zum Artikel . . .