Es kribbelt nicht mehr. . .!

Es kribbelt nicht mehr. . .!
Es kribbelt nicht mehr. . .!

Silke, 15: Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Mein Freund und ich sind jetzt bald sieben Monate zusammen. Aber es kribbelt nicht mehr in meinem Bauch, wenn wir zusammen sind. Nur wenn wir uns küssen und so. Wenn ich nur an ihn denke, kribbelt nichts. Ich zick ihn ihn letzter Zeit nur noch an. Soll ich jetzt lieber Schluss machen?

Dr.-Sommer-Team: Das heftige Kribbeln wird bei allen Paaren weniger!

Liebe Silke,

Ihr seid schon einige Monate zusammen. Da ist es normal, wenn das Dauer-Kribbeln weniger wird. Bei "zufriedenen" Paaren wird dafür das Vertrauen tiefer, man kennt sich immer besser und weiß, warum man den anderen nicht hergeben möchte. Aber bei Dir scheint es anders zu sein. Du stellst Euch gerade sehr in Frage. Kann es sein, dass Du Deinen Freund nicht mehr ganz so spannend findest, wie am Anfang? Das kann passieren, wenn Du nach einigen Monaten die berühmte rosarote Brille abnimmst. Das passiert ganz von selber. Du siehst Deinen Freund jetzt mit anderen Augen - etwas klarer. Seine "Macken" hast Du vielleicht vorher nicht so wahrgenommen, weil Du frisch verliebt warst.

Dass Du beim Küssen noch ein Kribbeln spürst, ist ein gutes Zeichen. Du hast noch Gefühle für ihn. Aber ob das reicht, mit ihm glücklich zu sein, kannst Du Dir nur selber beantworten. Wenn Du in seiner Gegenwart nur noch zickig bist, kann es ein Zeichen dafür sein, dass Dir etwas zu viel ist - oder zu wenig. Jedenfalls macht Dich etwas unzufrieden. Achte Mal darauf, ob es an ihm liegt, oder ob wohl möglich etwas anderes der Auslöser für Deine angespannte Stimmung ist. Vielleicht kommst Du dann dahinter, was Du jetzt tun solltest.

Dein Dr.-Sommer-Team

Mehr Dr.-Sommer-Tipps:

» Schluss machen: ehrlich fair und direkt!

» Du hast eine Frage an uns? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!