Erstes Mal: 3 Dinge, die du besser nicht machen solltest!

Erstes Mal! Was du besser nicht tun solltest!
Erstes Mal! Was du besser nicht tun solltest!

Das wird ein ganz besonderes Erlebnis: Euer erstes Mal! Und ihr wisst, dass es nicht mehr sooo lange dauert, bis der erste Sex ansteht! Wenn sich beide sicher und bereit fühlen, ist das eine intensive Begegnung zwischen Boy und Girl, das Intimste überhaupt, was Ihr teilen könnt. Damit es wirklich entspannt und schön wird, solltet ihr diese drei Sachen von vornherein besser lassen!

 

1. Nicht zu schnell zur Sache kommen!

Auch wenn du oder ihr beide tierisch aufgeregt seid: Nehmt euch Zeit! Wer das Vorspiel genießt, kann auch den ersten Sex genießen! Vor allem Mädchen brauchen etwas mehr Zeit, um körperlich bereit - das heißt: erregt und feucht - zu werden! Und nur dann fühlt es sich entspannt an, wenn der Junge das erste Mal eindringt.

 

2. Nicht zu viel reden oder fragen!

Passt das so? Welche Stellung magst Du? Kommst Du gleich? Findest Du mich sexy? Stopp!!! Es ist wichtig, dass Ihr jederzeit darüber reden könnt, wie Ihr Euch fühlt, es sich anfühlt miteinander zu schlafen oder etwas nicht so gut ankommt!
Vertraut auch darauf, wie sich Berührungen und Bewegungen anfühlen, küsst euch, schaut euch in die Augen und macht euch keinen Stress! Ihr müsst nicht möglichst viele Stellungen ausprobieren, einfach versuchen zu genießen - auch mal ohne viele Worte!

 

3. Nichts vortäuschen!

Auch Wenn das erste Mal sich vielleicht anders anfühlt als du dachtest: Sage und zeige ehrlich, was du dir wünschst. Und frage auch deinen Freund danach! Nur so könnt ihr gemeinsam entdecken, was euch Spaß bringt. Täuschst du hingegen was vor, zum Beispiel einen Orgasmus, kann das nur nach hinten losgehen: Du schwindelst und er denkt, es passt für dich - ohne die Chance zu haben, dich wirklich zum Höhepunkt zu bringen! Ehrlichkeit ist wichtig und bringt im Bett vor allem eins: Mehr Spaß für beide, von Beginn an!