Erste Liebe!

Wenn sich die Eltern einmischen!

Eltern haben manchmal Probleme damit, wenn sich ihre Töchter und Söhne das erste Mal verlieben. Dahinter steckt meist die Angst, dass ihre Kinder dann außer Kontrolle geraten und sich selbst schaden. Zum Beispiel, dass sie vor lauter Liebe die Schule vernachlässigen oder sich schon früh zum Sex verführen lassen. Oder: Die Eltern sind eifersüchtig, weil ihr Sohn oder ihre Tochter nun eigene Wege geht und sich von den Eltern löst.

Zeig, dass du verlässlich bist! Dann hilft es, wenn du deinen Eltern immer wieder zeigst, dass du verlässlich bist und die Verantwortung für dein Leben schon ganz gut alleine tragen kannst. Zum Beispiel, indem du dich an Vereinbarungen hältst, die Schule nicht schleifen lässt oder dich dafür entschuldigst, wenn du mal was verpennt hast. So spüren deine Eltern, dass du zuverlässig bist und lassen dir mehr Freiheiten in Sachen Liebe.

Stell ihnen deine Liebe vor! Lehnen sie deine erste Liebe einfach ab, ohne sie zu kennen, dann gib ihnen die Gelegenheit, sie kennen zu lernen. Zum Beispiel, indem du sie zum Kaffeetrinken nach Hause einlädst und sie deinen Eltern vorstellst. Wenn sie merken, dass er oder sie eigentlich ganz nett ist, können sich ihre Bedenken leichter auflösen.

Im Notfall: Halt deine Liebe geheim! Natürlich gibt's auch Eltern, die ihren Kindern bestimmte Freundschaften und Liebesbeziehungen verbieten. Zum Beispiel, weil sie Vorurteile gegenüber deinem ausländischen Freund haben oder deinen Schwarm einfach nicht leiden können. Dann ist es manchmal besser, deine Liebe erst Mal für dich zu behalten und sie als kleines Geheimnis vor den Eltern zu bewahren. Das ist völlig okay!

Weiter zu: Wenn du Grenzen überschreitest!