Erogene Zonen - die geheimen Stellen des Körpers!

Was sind Erogene Zonen?

Erogene Zonen sind die geheimen Stellen des Körpers, die auf Berührungen empfindlich reagieren! Der Grund: Die Haut ist mit Millionen von Nervenenden versehen, die dem Gehirn jede, noch so leichte Berührung melden.

Hochsensibel: Etwa 50 solcher "Berührungsmelder" (so genannte Rezeptoren), sind in einem fingernagelgroßem Stück Haut enthalten. In Lippen, Zunge, Scheide, Penis, Brustwarzen und Fingerspitzen sind es sogar noch vieeel mehr!

Wirst du gestreichelt oder geküsst, werden die Nervenenden deiner Haut stimuliert. Jeder Mensch hat seine ganz eigenen verborgenen Stellen, bei deren Berührung es ihn von Kopf bis Fuß angenehm durchzuckt. Schön ist es, wenn dein Partner diese Stellen entdeckt - aber du kannst dich auch alleine auf Entdeckungsreise begeben.

Immer anders: Welche Berührungen du dabei erregend findest kann von Situation zu Situation unterschiedlich sein. Außerdem sind die erogenen Zonen von Mensch zu Mensch anders empfindlich. Bei manchen reicht manchmal die unbeabsichtigte Berührung eines Fremden, um regelrecht elektrisiert zu sein. Musst du aber zum Arzt und der berührt bei einer Untersuchung deinen Penis oder deine Brüste, führt das so gut wie nie zu erregenden Gefühlen.

Weiter zu: So lieben es Frauen!