Eltern: Was sie wirklich dürfen und was nicht!

Bild 1 / 12

Dürfen Eltern tatsächlich ihre Kinder schlagen? Nein! Das Gesetz sagt: Du hast ein Recht auf gewaltfreie Erziehung! In Paragraf 1631 Abs. 2 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) steht das "Gesetz zur Ächtung der Gewalt in der Erziehung". Dort heißt es: "Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig." Strafen sind nur dann okay, wenn sie einem "Erziehungszweck" dienen und angemessen sind. Nicht akzeptabel sind alle quälenden Dinge. Das heißt alles, was das Ehrgefühl eines Kindes verletzt oder zu gesundheitlichen Schäden führt. Auch eine schallende Ohrfeige oder ein grober Fußtritt gelten schon als Körperverletzung und sind eine Straftat gegen die eigenen Kinder.