Eltern vs. neuer Freund: 7 Tipps, wenn sie ihn nicht mögen!

Dr. Sommer-Spezial: Eltern vs. neuer Freund!
Dr. Sommer-Spezial: Eltern vs. neuer Freund!

Du schwebst auf Wolke 7, denn endlich seid ihr ein Paar und total happy zusammen? Spitze! Das Problem: Deine Eltern sind damit alles andere als glücklich und wollen dir euer Glück vermiesen. Obwohl sie deinen Schwarm kaum oder gar nicht kennen, sind sie voll gegen ihn. Was du da tun kannst? Wir haben sieben Tipps, wenn die Eltern den Freund nicht mögen!

Kein Drama!
Es kann sein, dass Streitereien Zeit und Nerven kosten. Du bist sauer, deine Eltern schalten auf stur und schlimmstenfalls verbieten sie dir Treffen mit ihm! So schwer das fällt: Zeige ihnen, dass du kein kleines Kind mehr bist, dass rumheult und schreit! Sondern versuche, auch wenn du wütend bist, deinen Standpunkt in normaler Stimme und ohne Türknallen vorzutragen. So wirkst du viel souveräner und stärker und gibst ihnen Zeit noch mal zu überlegen.

Erstmal zuhören!
Klingt banal, aber versuche erneut recht erwachsen mit ihnen zu reden und herauszufinden, womit genau sie ein Problem haben. Ist es wirklich er und wenn ja, warum? Oder haben sie Bammel, dass du mehr Zeit mit ihm als mit Lernen verbringst?

Gutes beweisen!
Dann zeige ihnen ganz bewusst, dass dein Freund nicht schlecht für dich ist. Im Gegenteil: Vielleicht interessiert er sich für ein Thema/Fach, das bislang gar nicht deins war! Dann beweise erst recht, dass du auch mit Freund mindestens so gut in der Schule bist wie bisher!

Nicht schweigen!
Vielleicht brauchen deine Eltern einfach noch etwas Zeit, um ihn besser kennenzulernen. Dann hilft es, wenn du möglichst viel von ihm und eurer Beziehung erzählst, was ihr unternehmt, was euch beschäftigt und verbindet. So nimmst du ihnen etwas die Angst und gibst ihnen das Gefühl, dass sie sich nicht ausgeschlossen fühlen müssen.

Pünktlichkeit punktet!
Auch wichtig: Sei pünktlich zu Hause, wenn du dich mit ihm triffst. So haben sie nichts zu bemängeln und sehen, dass er dich nicht negativ beeinflusst!

Treffen "woanders"!
Damit es nicht zu Hause doofe Diskussionen gibt, wenn er zu Besuch ist, trefft euch zu viert irgendwo draußen. Ob Park, Restaurant oder Kino: Auf neutralem Boden haben deine Eltern mehr Abstand und können ihn vielleicht von einer anderen Seite kennenlernen, als wenn ihr zwei immer nur schnell ins Zimmer verschwindet.

Nicht verstecken!
Auch wenn sie noch nicht ganz einverstanden sind und die Stimmung etwas angespannt ist, solltest du ihn regelmäßig mit zu euch bringen! Mit der Zeit gewöhnen sie sich an ihn und merken, dass du ihnen nichts verheimlichen willst oder eben einfach glücklich bist, wenn ihr zusammen seid!