Drogen: So hilfst du deinen Freunden!

Nur wenn Abhängige selbst von ihrer Sucht loskommen wollen, hat Hilfe eine Chance!
Nur wenn Abhängige selbst von ihrer Sucht loskommen wollen, hat Hilfe eine Chance!

Ist dein Freund süchtig? Fühlst du dich hilflos? Weißt du nicht, was du machen sollst? Wir sagen dir, wie du helfen kannst!

Wer alle vier bis sechs Wochen mal einen Joint raucht, ist nicht drogensüchtig! Aber wer regelmäßig kifft oder jede Woche harte Drogen einwirft, ist abhängig.

Schon nach kurzer Zeit verändern Drogen die Persönlichkeit. Alles dreht sich nur noch um die Droge: Wie krieg ich den nächsten Kick? Dadurch stehen viele Freundschaften auf dem Spiel!

Vielleicht hast du ja einen Freund, der sich regelmäßig zudröhnt. Willst du ihn davon überzeugen, keine Drogen mehr zu nehmen? Oder versuchst du, ihn irgendwie aus der Abhängigkeit zu retten?

Nur wer wirklich will, kann sich helfen lassen

Mach dir klar: Wenn du dich hilflos fühlst und nicht weißt, wie du ihn von den Drogen wegkriegst, dann hast DU das Problem! Denn du kannst nichts tun, wenn er deine Hilfe nicht annimmt. Aus der Sucht befreien kann sich jeder Abhängige nur selbst.

Erst wenn du das begreifst, hast du eine Chance deinem Freund oder deiner Freundin wirklich zu helfen.

Bist du bereit? Das kannst du tun:

» Konfrontier ihn mit seiner Sucht!

» Sei konsequent!

» Hab nicht so viel Mitleid!

» Sei klar und eindeutig!

» Hol dir Hilfe!