Dr.-Sommer-Buch-Tipp: "Leute, ich fühle mich leicht"

"Dr.-Sommer-Buch-Tipp:""Leute, ich fühle mich leicht"""
"Dr.-Sommer-Buch-Tipp:""Leute, ich fühle mich leicht"""

Flippige Mädchen, verrückte Mütter, tolle Jungs! Dieses Buch macht einfach Spaß - auch wenn es um ein ernstes Thema geht: Magersucht!

Lelle ist 15. Ihre Mutter ist ganz schön psycho, aber eigentlich sehr lieb. Vor allem macht sie sich immer Sorgen um alle. Lelles Vater ist selten da. Und wenn er da ist, ist er muffelig. Und dann gibt es da noch ihre Schwester Cotsch, die mit jedem Jungen rummacht, der ihr zwischen die Finger kommt. In diesem Chaos gibt es scheinbar nur eine Sache, die Lelle im Griff hat: Ihren Hunger. Sie hungert im Glauben, auf diese Weise wenigstens etwas Kontrolle über sich und ihr Leben zu gewinnen. Ein Geheimnis macht sie nicht daraus. Aber die will sich nicht in die Sache reinreden lassen und wird immer dünner. Doch eines Tages geschieht etwas, dass ihr Leben verändert. Sie wird in eine Klinik eingeliefert. Dort lernt sie viele merkwürdige Leute kennen. Nicht so einfach für Lelle. Aber zum Glück hält ihr Freund Johannes zu ihr. Und Simone - die sie in der Klinik kennen lernt. Sie verstehen sich, weil sie alle wissen, was echte Probleme sind. Ganz anders, als all die verwöhnten und gestörten Leute aus ihrer Schule - findet Lelle!. . .

>

d580e5b108bf258459e1a24ab03aa650

Da geht's zur Sache! Mal bedrückend, oft schräg und lustig - weil oft gesagt wird, was andere sonst nur denken. Eine wunderbare Geschichte über ein tolles Mädchen!

"Leute, ich fühle mich leicht"

von Alexa Hennig von Lange

Verlag: cbt

Seiten: 268

Preis: 6,99 € (Taschenbuch)

ISBN:978-3-570-30709-0