Die Trennung verarbeiten: Das Anti-Ex-Programm!

Behandel Dich gut!

Auch wenn Du es noch nicht weißt: Du bist die Herrin/der Herr über Deine Gefühle! Du bestimmst, ob sich was ausweglos oder hoffnungsvoll anfühlt. Je nachdem wie Du gelernt hast, ein Ereignis in Deinem Leben einzuschätzen.

Wenn sich Dein/e Ex von Dir getrennt hat, ist das einerseits tragisch und macht Dich traurig. Aber da steckt auch viel Gutes für Dich drin. Wenn Du das entdecken willst, geh achtsam mit Dir um!

Achtsam sein heißt:

Kritisiere Dich nicht dafür, dass Du noch Gefühle für Deine/n Ex hast. Mach Dir kein schlechtes Gewissen und versuch nicht, die Gefühle zu verdrängen. Das ist viel zu anstrengend und raubt Dir Energie, die Du dringend für Wichtigeres brauchst.

Verzeih Dir dafür, dass Du manchmal einfach nicht weiter weißt. Wenn Dir nach Weinen ist, dann tu's einfach. Das Weinen hört wieder auf. Doch: Wenn Du es runterschluckst, ist es dauernd in Dir drin und Du brauchst viel Kraft, um es ständig in Schach zu halten.

Auch wenn Du deinem/r Ex noch hinterher trauerst: Kein Grund nichts mehr zu essen oder Dich zu vergraben. Mach Dich schön. Gönn Dir ruhig mal eine Ablenkung. Geh wieder aus. Lass Dich von Deinen Freundinnen/Deinen Freunden verwöhnen. Flirte mal wieder - nur so zum Spaß - und spüre dabei, dass Du auch für andere begehrenswert bist.

Bewege Deinen Körper. Mach Sport oder geh tanzen. Das setzt in Deinem Körper Glückshormone frei, die Dich auf andere Gedanken bringen.

Wenn Du gut drauf bist, sind es Deine Gefühle auch - sogar die für Deine/n Ex.

Zurück zum Anfang!