Der erste Samenerguss!

Wie sieht ein normaler Samenerguss aus?

Zu Beginn der Pubertät, wenn die Produktion deiner Samenzellen in den Hoden noch nicht auf Hochtouren läuft, ist dein Erguss meistens noch weißlich transparent.

Das liegt daran, dass erst wenig oder noch keine Samenzellen in der Samenflüssigkeit schwimmen, die dem Erguss später die typisch milchig-trübe Farbe geben.

Später schwankt die Farbe zwischen milchig weiß bis gelblich, manchmal auch bräunlich.

Onaniert ein Junge häufig - also zum Beispiel mehrmals täglich - wird der Erguss vorübergehend klarer. Erst nach einer SB-Pause, wenn die Samenzellenlager wieder aufgefüllt sind, wird der Erguss wieder milchig trüb.

Weiter zu: Sieht das Sperma immer gleich aus?