Brennen beim Sex!

Brennen beim Sex!

Julia, 16: Wenn ich mit meinem Freund Sex habe, brennt es bei mir in der Scheide. Als "Gleitmittel" benutzen wir Babyöl. Hängt es vielleicht damit zusammen?

Dr.-Sommer-Team: Nehmt ein anderes Gleitmittel!

Liebe Julia,

Babyöl ist zwar normalerweise sanft zur Haut. Es ist aber vor allem zur äußerlichen Anwendung geeignet. An den Schleimhäuten, also auch in der Scheide, kann es daher zu Hautreizungen führen, die dieses Brennen auslösen. Das gilt für alle Produkte zur Körperpflege, die nicht explizit als Gleitmittel ausgewiesen sind.

Eine Ursache für das Brennen könnte auch sein, dass Du auf Kondome mit Latex allergisch reagierst. Solltet Ihr solche Gummis benutzen, kauft Euch latexfreie und schaut, ob es etwas ändert.

Das Brennen kann aber auch durch zu viel Reibung entstehen. Vor allem, wenn die Scheide beim Geschlechtsverkehr nicht feucht genug war. Habt Ihr also über einen längeren Zeitraum Sex – zum Beispiel eine Stunde oder länger – kann das die empfindliche Schleimhaut schon mal überfordern und nach dem Sex brennen.

Schlaft also nur so lange miteinander, wie es sich auch wirklich gut anfühlt und nehmt ein anderes Produkt als Gleitmittel. Eine Auswahl unterschiedlicher Gleitgele mit und ohne Aroma gibt es mittlerweile in allen größeren Drogerien, im Supermarkt oder der Apotheke und na klar im Internet.

Hilft das alles nichts, frag Deine Frauenärztin um Rat. Sie kann feststellen, ob es vielleicht körperliche Gründe hat, die für das Brennen ursächlich sind.

Dein Dr.-Sommer-Team

Mehr Infos:

» Alle Artikel zum Thema "Sex" findest Du hier!

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.