Beim Sex: Wie sag ich, was ich will?

Trainier mit Deiner/Deinem besten Freund/in über Sex zu sprechen!

Mit Deiner besten Freundin oder Deinem besten Freund über Sex zu sprechen, ist erst mal viel leichter als mit dem Sexpartner. Deshalb mach Deine ersten Übungen mit ihr/ihm.

So geht's: Schlag die Dr.-Sommer-Seiten in BRAVO auf oder wähle in der "Suche" ein Sexthema, das Dich interessiert. Dann lies Deiner Freundin oder Deinem Freund etwas daraus vor. Frag anschließend, wie sie/er darüber denkt oder welche Erfahrungen sie/er dabei gemacht hat.

Beispiel: Es geht ums Thema Selbstbefriedigung. Du willst wissen, wie Deine Freundin dabei zum Orgasmus kommt. Frag so konkret wie möglich.

Das könnte dann etwa so lauten: "Wirst Du leicht feucht bei der Selbstbefriedigung oder benutzt Du Spucke oder Gleitgel, um Dich zu streicheln? Und wie machst Du das? Reibst Du direkt den Kitzler oder streichelst Du mehr die Region drum herum? Was erregt Dich mehr, sag mal!"

Kann sein, Deine Freundin antwortet Dir ganz offen auf die Fragen. Kann aber auch sein, dass sie sich schämt und ihr Deine Fragen zu intim sind. Dann akzeptier das. Du weißt ja selbst wie schwer das manchmal ist, über so was zu sprechen.

Aber: Bevor Du aufgibst kannst Du noch einen Versuch wagen. Sag zuerst, wie es sich für Dich anfühlt und frag erst dann, wie das für Deine Freundin ist. Dann fällt es ihr leichter zu antworten.

Also ungefähr so: "Immer wenn ich meinen Kitzler direkt anfasse, ist er ganz empfindlich und tut manchmal sogar weh. Aber indirekte Berührungen oder wenn ich mit dem Finger drum herum fahre, erregen mich. Wie ist das bei dir? Genauso oder anders?"

Du wirst sehen: Wenn Du öfters mit Deiner Freundin oder Deinem Freund über Sex sprichst, ist Dir das bald nicht mehr unangenehm. Das macht die Gewöhnung.

Und: Wenn Du zuerst von Deinen Gefühlen sprichst, nimmt das dem anderen die Hemmungen, von seinen Empfindungen zu erzählen. So ist das auch, wenn Du mit deinem nächsten Sexpartner redest.

Weiter zu: Lies unsere Beiträge über Sex!