Andere Methoden zur Haarentfernung!

Die Wachsmethode

Eher selten verwenden auch Männer die Wachsmethode im Intimbereich. Wachsen ist meistens eine unangenehme und schmerzhafte Prozedur. Dazu müssen die Härchen mindestens einen halben Zentimeter lang sein, damit sie im Wachs gut kleben bleiben.

Der mit Wachs beschichtete Vliesstreifen wird auf die trockene, fettfreie Haut gelegt und nach wenigen Minuten, mit einem Ruck, gegen die Wuchsrichtung wie ein Pflaster abgezogen. Dabei werden die Haare ausgerissen. Das ist meistens schmerzhaft aber dafür bleibt die Haut etwa vier Wochen lang glatt.

Weiter zu: Enthaarungscremes