Doppelter Ärger für Justin Bieber

Justin Bieber kam erst mit zwei Stunden Verpätung auf die Bühne der O2-Arena

Irgendwie soll es für Sänger Justin Bieber gerade nicht so richtig laufen: Nachdem schon an seinem Geburtstag am 1. März Stress angesagt war (»wir berichteten...), hat er auch diese Woche wieder Ärger am Hals.

Zurzeit tourt der 19-Jährige mit seiner "Believe"-Welttournee durch England und stoppte am Montagabend (04. März 2013) in der O2-Arena in London. Dabei ließ er seine Fans allerdings zwei Stunden warten. Erst um 22:30 Uhr schwebte Jus von der Decke auf die Bühne. Das Publikum war total enttäuscht, Buhrufe kamen von allen Seiten - viele haben das Konzert sogar schon verlassen, ohne ihr Idol sehen zu können. Denn unter den 20.000 Zuschauern waren viele Kinder - sogar Fünfjährige! Und die durften so spät nicht mehr aufbleiben. Klar, dass die Belieber ziemlich traurig waren. Warum Justin erst so spät auftrat, ist allerdings nicht bekannt.

>> Alle News zu Justin Bieber findest Du hier!

Außerdem gibt's wegen des Sängers jetzt krassen Hass auf ein Girl. Die 15-jährige Courtney Barrasford postete auf ihrem Twitter-Profil: "Ich bin nicht wirklich ein Fan von Justin Bieber, aber sein Akustik-Album ist echt gut!" Das freute den Kanadier so sehr, dass er diesen Eintrag retweetete - zum Leidwesen von Courtney! Denn jetzt gehen viele Justin-Fans auf das Mädchen los, sprechen sogar Morddrohungen aus! Ein Anhänger beschwerte sich: "Ich bin seit 2009 ein Belieber und er hat mich nie beachtet. Und Du bist nicht mal ein Fan - und wirst bemerkt. OMG!"

Die arme Courtney. Aber auch Justin selbst hat es sich in London bei einigen Fans sicher verscherzt. Was meinst Du: Ist es okay, wenn ein Star sich so verspätet?