X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.bravo.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Doppelleben als Hund: Japanischer Mann wird zu Collie

Da muss man zweimal hinschauen: Ein Japaner im Hundekostüm sorgt auf Twitter für Aufsehen. Auf den ersten Blick sieht er aus wie ein echter Collie!

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Doppelleben als Hund: Japanischer Mann wird zu Collie
Kein echter Collie: Dieses Bild zeigt einen Mann in Hundekostüm!
Inhalt
  1. Schockierend echt: Japanischer Twitter-User postet Videos in Hundekostüm
  2. Wer und was steckt hinter dem Collie-Menschen?
  3. Ein teurer Lebenstraum: Japaner zahlt 15.000 € für das Hundekostüm
 

Schockierend echt: Japanischer Twitter-User postet Videos in Hundekostüm

Im April postete ein Twitter-User unter dem Pseudonym @Toco_eevee erstmals ein Video von einem niedlichen Collie, der sich auf dem Boden kullert und Pfötchen gibt. Auf den ersten Blick nichts Ungewöhnliches - doch irgendetwas scheint mit dem Hund nicht ganz zu stimmen! Die Story hinter dem Tweet ist krass: Dieser Collie ist ein Mensch!

DAS HAT ANDERE INTERESSIERT:

 

Wer und was steckt hinter dem Collie-Menschen?

Wer genau Toco_eevee ist, ist unbekannt. Und das aus gutem Grund! Der Japaner möchte anonym bleiben aus Angst, was seine Freund*innen und Kolleg*innen von dem Doppelleben als Hund halten könnten. Aus diesem Grund trägt er sein Kostüm nur zu speziellen Anlässen und eben für die viralen Videos, die er auf seinem Youtube Kanal „動物になりたい (I want to be an animal)“ veröffentlicht.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Im Interview mit dem britischen Nachrichtenportal MailOnline gibt Toco_eevee an: „Seit ich ein kleines Kind war, wollte ich ein Tier sein. Ich glaube, es ist der Wunsch, mich zu verwandeln.“ Für ein Collie-Kostüm entschied er sich, da die Größe des Tieres und das lange Fell ihm ermöglichen, möglichst realistisch auszusehen. Denn genau das war sein Ziel! Und für diesen besonderen Lebenstraum musste der japanische Hundeliebhaber auch ein ganz schönes Sümmchen zahlen…

 

Ein teurer Lebenstraum: Japaner zahlt 15.000 € für das Hundekostüm

Insgesamt 2 Millionen Yen, also umgerechnet ca. 15.000 €, zahlte Toco_eevee dem japanischen Kostümhersteller Zepppet. Auf Twitter hagelt es Kritik: „Das Geld hätte er lieber an eine Tierschutzorganisation spenden sollen, wenn er so ein Hunde-Fan ist“, schrieb ein*e wütende*r User*in. Andere finden den skurrilen Hundemann bewundernswert und gratulieren ihm: „Ich liebe es! Ich bin so froh darüber, dass du endlich sein kannst, wer du willst. Darum geht es doch im Leben!“

 

*Affiliate Link