Dieser Star verklagt das Dschungelcamp

Das Dschungelcamp wird verklagt
Das Dschungelcamp wird verklagt

Eigentlich ein Wunder, dass es nicht schon eher passiert ist! Das Dschungelcamp - bzw. der Autor Micky Beisenherz - wurden verklagt. Von wem? Von Roberto Blanco, dem Vater von Patricia, die als Erste aus dem Camp gewählt wurde.

Micky - der fiese Sprücheschreiber - hatte einen Gag über Roberto auf seiner Facebookseite veröffentlicht: "Die rührende Geschichte von Rolfe berührt: Auch Patricia Blanco würde gern die Maschinen bei ihrem Vater abstellen. Und wenns nur die elektrische Penispumpe ist." Das war zu viel für den "Ein bisschen Spaß muss sein"-Sänger, hier hört für ihn der Spaß wohl auf.

roberto blanco
Roberto Blanco mit seiner Frau Luzandra

"Wir haben das Ganze unserem Rechtsanwalt übergeben", so Roberto Blancos Ehefrau und Managerin Luzandra. "Roberto hat das bisher nicht öffentlich kommentiert, weil wir dem nicht mehr Bedeutung zukommen lassen möchten, als es hat. Aber klar ist: Dieser Spruch ist übers Ziel hinausgeschossen, so was geht gar nicht. Unser Anwalt prüft jetzt, ob wir uns dagegen wehren können", sagt sie gegenüber dem Express.

Lächerlich findet das wohl auch der angeklagte Micky. Zu gerne würde er wohl den nächsten Witz über Roberto raushauen, was aber für seinen Prozess nicht hilfreich wäre. Deshalb kommentiert er die ganze Angelegenheit auf Facebook so: